1912-1913 bis 1918-1919 - Fußball 1906-1945

Direkt zum Seiteninhalt
Die nachfolgenden Seiten basieren auf Recherchen mit dem Redaktionsstand April 2021. Quellen der nachfolgenden Aufstellungen sind Zeitschriftensammlungen der Staatsbibliothek Berlin (StBB), der Universitätsbibliothek Leipzig (UBL), des Deutschen Historischen Museeums (DHM) und der Friedrich Ebert Stiftung Bonn (FESB). Eine der wichtigsten Quellen war das Buch "Arbeiterfußball in Berlin und Brandenburg (AF), einschl. des Statistikteils (AFS)" von Herrn Christian Wolter, mit dessen Genehmigung wir Informationen aus seinem Buch übernehmen durften (siehe auch www.arbeiterfussball.de). Informationen über den Arbeiterfußball haben wir auch im Buch von Lothar Skorning & Autorenkollektiv "Fußball iin Vergangeheit und Gegenwart" (Skorning, FVG) gefunden sowie teilweise über Wikipedia. Zur Thematik wird weiter recherchiert mit dem Ziel, die Seiten des Altglienicker Arbeiterfußballs mit weiteren Informationen so gut wie möglich zu füllen.
Saison 1912 - 1913
Die Saison 1912/1913 ist hinsichtlich der Aktivitäten der Fußballer, der am 01.06.1912 gebildeten Sport Vereinigung Altglienicke 1906, noch in Recherche. Entsprechend den Recherchen von C.Wolter in "Arbeiterfußball in Berlin-Brandenburg" hat der Verein SV Altglienicke 1906 nicht an den Punktspielrunden der Markischen Spiel Vereinigung (M.S.V.) im A.T.B. teilgenommen. Bei weiteren Recherchen haben wir bisher als einzige Information in einer Ausgabe der Zeitschrift "Der Rasensport" (Quelle: Staatsbibliothek) eine Mitteilung über eine Generalversammlung am 24.09.1912 gefunden. Die Anfrage nach Wettspielen im September des Jahres belegt, dass die Fußballer nicht an Punktspielrunden der M.S.V. teilnahmen sondern allein Spielpartner für Gesellschaftsspiele und Turniere suchten. Auch in Wolter, AFS gibt es in den Abschlusstabellen keinen Verein SV Altglienicke 06.
Vereinsname
Sport Vereinigung Altglienicke 1906 (SV Altglienicker 1906)
Gründungsdatum
01.06.1912 als Fusion vom BSC Freiheit 1906 und vom SC Jugendlust 1909
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Wettkampfbetrieb Fußball
Verbandsfreie Fußball-Gesellschaftsspiele
Vereinsübergang
zur Turn und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 - siehe Saison 1914/1915
In (Wolter, AF) kann man über die Saison 1912/1913 nachfolgende Informationen über die Struktur des Arbeiterfußballs in Berlin und Brandenburg finden. "Aus der Groß-Berliner Fußballspieler-Vereinigung ging die Märkische Spiel Vereinigung als Dachverband hervor. Auf Grund des Ansteigens der Mitgliedervereine wurde eine 1.Liga mit einer Nord- und einer Südgruppe mit jeweils acht Mannschaften gebildet. Darunter existierte die 2.Klasse mit 26 Mannschaften in vier Abteilungen und eine weitere Klasse darunter bestand aus den Reserveteams."
Saison 1913 - 1914
Von der Saison 1913/1914 haben wir einige Informationssplitter über den Arbeiterfußball in Altglienicke gefunden, die in ihrer Gesamtheit bei uns noch einige Fragen aufwerfen. Wir haben trotzdem versucht, alle uns vorliegenden Infos über dieses Spieljahr, nach einer gewissen Logik aufzulisten. In den uns vorliegenden Quellen findet man Infos über Fußballsparten in drei Altglienicker Arbeitersportereinen. (Quelle der Zeitungsausschnitte: Friedrich Ebert Stiftung, Digitales Zeitungsarchiv- Vorwärts/Tabellen jeweils Wolter, AFS). Die Fußballer der Sport Vereinigung Altglienicke 1906 nahmen in dieser Serie erstmalig an den Spielen der Märkischen Spiel Vereinigung (M.S.V.) teil. Damit beendete der Verein die Teilnahme an den verbandsfreien Gesellschaftsspielen und Turnieren und wurde über die Mitgliedschaft in der M.S.V. auch Mitglied im Dachverband des Deutschen Arbeitersportverbandes A.T.B. Nachfolgend der angepasste Vereinssteckbrief, einige Zeitungsausschnitte mit Ergebnismeldungen der 1.Männer, einer 2.Männer sowie einer Jugendmannschaft und die Abschlusstabelle der 1.Männer. In den Ergebnismeldungen findet man Spielergebnisse von Spielen gegen Mannschaften, die nicht zur Staffel der SV Altglienicke 1906 gehörten. Das können wir uns bisher nicht erklären.
Vereinsname
Sport Vereinigung Altglienicke 1906 (SV Altglienicker 1906)
Gründungsdatum
01.06.1912 als Fusion vom BSC Freiheit 1906 und vom SC Jugendlust 1909
Sportarten
Fußball, Leichtathletik
Wettkampfbetrieb Fußball
Punktspiele innerhalb der Märkischen Spiel Vereinigung  (M.S.V.) im Arbeiterturnerbund (A.T.B.)
Vereinsübergang
zur Turn und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 - siehe Saison 1914/1915
In der Abteilung C der 2.Spielklasse der Märkischen Spiel Vereinigung (M.S.V.) Bereich Groß Berlin findet man bei Wolter, AFS die Abschlusstabelle der Fußballer des Arbeiter Turn Vereins Altglienicke. Bisher waren diese Abschlusstabelle sowie ein vereinsinternes Protokoll über die Vereinigung von der SV Altglienicke 06 und des A.T.V. die einzigen Nachweise über die Existenz dieses Vereins. In der Zeitung "Vorwärts" haben wir bei der Recherche 2021 zusätzlich einige Spielergebnisse gefunden. Die Fußballer werden in der Zeitung nur mit Altglienicke bezeichnet, jedoch werden Spiele gegen Staffelmitglieder gemeldet, so dass wir davon ausgehen, dass damit der A.T.V. gemeint ist. Nachfolgend der Vereinssteckbrief, einige Ergebnismeldungen sowie die Abschlusstabelle.
Vereinsname
Arbeiter Turn Verein Altglienicke
Gründungsdatum
unbekannt
Sportarten
Fußball, Turnen und Gymnastik, ggf. auch Schwerathletik
Wettkampfbetrieb Fußball
Punktspiele innerhalb der Märkischen Spiel Vereinigung  (M.S.V.) im Arbeiterturnerbund (A.T.B.)
Vereinsübergang
zur Turn und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 - siehe Saison 1914/1915
Eine dritte Fußballsparte, die wir dem Arbeitersport zuordnen, wurde im Zusammenhang mit der Freien Turnerschaft Altglienicke genannt. Von diesem Verein haben wir derzeit nur drei Belege, das Vereinsabzeichen, die Ankündigung über ein Vereinsfest sowie die nachfolgende Ergebnismeldung eines Fußball-Gesellschaftsspiels. Wir denken, dass der Verein nicht lange existierte und den Altglienicker Sport nicht wesentlich prägte.
Vereinsname
Freie Turnerschaft Altglienicke
Gründungsdatum
unbekannt
Sportarten
Fußball, Turnen
Wettkampfbetrieb Fußball
keine Teilnahme an Punktspielrunden und Turnieren bekannt; nur Gesellschaftsspiele
Vereinsübergang
keine Informationen; wahrscheinlich Auflösung mit Beginn des 1.Weltkrieges
In (Wolter, AF) kann man über die Saison 1913/1914 nachfolgende Informationen finden. "Die 1.Liga spielte mit 17 Mannschaften in einer Nord- und einer Südgruppe. Insgesamt nahmen 147 Mannschaften an der Meisterschaft teil. Dazu nahmen 44 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil."
Saison 1914 - 1915
In Altglienicke wurde ab dem 01.07.1914 (noch kein definitives Datum) mit der Vereinigung der SV Altglienicke 1906 mit dem Arbeiter Turn Verein Altglienicke die Turn- und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 (TuSV Altglienicke 06) gebildet. In einem vereinsinternen Gedächtnisprotokoll aus dem Jahr 1950 wurde diese Vereinigung in das Jahr 1913 gelegt und als Gründungsjahr des A.T.V. Altglienicke das Jahr 1906 benannt. Könnte das Gründungsjahr 1906 noch stimmen, ist das Jahr der Vereinigung mit Sicherheit falsch, da die Fußballer des A.T.V. Altglienicke bis Ende 1914 noch selbständig waren. Somit bleiben wir bei unserer Annahme, dass die Vereinigung am 01.07.1914 erfolgte. Der Verein meldete unter dem Vereinsnamen TuSV Altglienicke 06 Mannschaften zu den Punktspielrunden der M.S.V an. Durch den Beginn des 1.Weltkrieges am 01.08.1914 nahm man aber nicht mehr am Punktspielbetrieb teil.
Vereinsname
Turn und Sport Vereinigung Altglienicke 1906
Gründungsdatum
01.07.1914
Sportarten
Fußball, Turnen und Gymnastik, Schwerathletik (bis Mitte der 20er-Jahre), Handball ab ca. 1924 zuerst als Turnsparte,
Wettkampfbetrieb Fußball
Punktspiele innerhalb der Märkischen Spiel Vereinigung im Arbeiterturnerbund (A.T.B.)
Vereinsübergang
aufgelöst im Zusammenhang mit dem Verbot der Arbeitersportvereine im Jahr 1933
Spiele der TuSV Altglienicke 1906 sind nicht nachweisbar. In der M.S.V. gab es Spiele ohne Punktwertung und ohne Auf- und Abstieg. Es nahmen 65 Männer- und 35 Jugendmannschaften teil (Quelle: Wolter, AFS).
In (Wolter, AF) findet man: "Mit dem Beginn des 1.Weltkrieges am 01.08.1914 kam es in der M.S.V. zu einer Unterbrechung bzw. zur Absage der geplanten Herbstserie 1914. Im Oktober 1914 beschließt die M.S.V., mit den verbliebenen Mannschaften eine angepasste Meisterschaft durchzuführen."
Saison 1915 - 1916
Spiele der TuSV Altglienicke 1906 sind nicht nachweisbar. In der M.S.V. gab es Spiele ohne Punktwertung und ohne Auf- und Abstieg. Es nahmen 23 Männermannschaften in zwei Staffeln teil (Quelle: Wolter, AFS).
Saison 1916 - 1917
Spiele der TuSV Altglienicke 1906 sind nicht nachweisbar. In der M.S.V. gab es Spiele ohne Punktwertung und ohne Auf- und Abstieg. Es nahmen 24 Männermannschaften in drei Staffeln teil (Quelle: Wolter, AFS).
Saison 1917 - 1918
Spiele der TuSV Altglienicke 1906 sind nicht nachweisbar. In der M.S.V. gab es Spiele ohne Punktwertung und ohne Auf- und Abstieg. Es nahmen in einer Herbstrunde 1917 neun Männermannschaften und in einer Frühjahrsrunde sieben Männermannschaften teil (Quelle: Wolter, AFS).
Saison 1918 - 1919
In (Wolter, AF) ist zu finden, dass sich die Leitung der Märkischen Spiel Vereinigung bereits im September 1918 wieder zusammenfand und dass es zu diesem Zeitpunkt bereits wieder 30 Mannschaften gab, die untereinander Gesellschaftsspiele organisierten. Am 11.11.1918 endete der 1.Weltkrieg. Zur Herbstserie der Saison 1918/1919 meldeten die Fußballer der TuSV Altglienicke 1906 noch keine Mannschaften.
Am 06.01.1919 fand eine Zusammenkunft von 35 Fußballvereinen hinsichtlich der Aufnahme des Spielbetriebes statt. Dabei wurde bemängelt, dass es wenig Sportpresse gab, die über den Arbeiterfußball berichtete (Quelle: FESB online-Portal, Vorwärts). Auch unsere Chronik leidet unter diesem Mangel noch heute. Für das Frühjahr 1919 organisierte die M.S.V. eine erste Halbserie mit 45 Mannschaften in fünf gleichberechtigten Abteilungen, die allein ihre Staffelmeister ermittelten. Auch die Fußballer der TuSV Altglienicke 1906 meldeten für das Frühjahr 1919 für diese Spielrunden der M.S.V. Nachfolgend die Tabelle der 1.Männer.
vorige Seite                    nächste Seite     
Zurück zum Seiteninhalt