1949-1950 bis 1951-1952 - Fußball 1906-1945

Direkt zum Seiteninhalt
Saison 1950 - 1951
Aus dieser Zeit besitzen wir zwei Fotos einer Fußballmannschaft, bei der es sich mit Sicherheit um die 2.Männer des A.S.V. handelt. Links ein Mannschaftsfoto und rechts eine Aufnahme auf dem alten S-Bahnhof Adlershof vor einer Auswärtsfahrt. (Fotos: privat Sammlung P.J). Man kann auf dem Foto vom Bahnhof übrigens in Ansätzen das obere Portal des alten Haupteingangs vom Adlergestell zum Bahnhof Adlershof sehen. Damals hielt vor diesem Haupteingang auch die Straßenbahn 84. Heute befindet sich in der Achse ein durchgehender Tunnelzugang. Der Haupteingang zum Bahnhof erfolgt heute von der Rudower Straße.
Die Saison 1950/1951 war die erste Saison in Berlin, in der zwei getrennte Meisterschaften gespielt wurden. Im Männerbereich wurden durch den A.S.V. eine 1. und 2. Männer gemeldet. Die Abschlusstabelle der 1.Männer ist bekannt. Spieler der 1.Männer waren Armoneit, Langanke, Zester, Vallentin, Grunwald, Schammer, Mielke, Dimpter, Liedtke, Butoch, Paul, Kaschinski, Behrendt, Krause. Aus den Ergebnismeldungen in der Presse konnten wir eine Spieltagstabelle für die 2.Männer erstellen. Bekannt ist auch, dass die Fußballer eine 3.Männer bildeten, die unregelmäßig in einer Spielrunde für 4.Mannschaften teilnahm. Wir listen nachfolgend die damalige Staffeleinteilung der 3.Männer auf. Ergebnisse von den Spielen dieser 3.Männer haben wir nicht. In den Serien von 1949 bis 1952 muss es auch eine Altersmannschaft gegeben haben. Wir haben von dieser Mannschaft nur aus der Serie 1951/1952 Informationen in Zeitungen gefunden. Ein Foto dieser Mannschaft von Ostern 1950 ist alleiniger Beleg für deren Existenz. Aus redaktionellen Gründen ordnen wir dieses Foto in diese Jahresscheibe ein. Als Schiedsrichter fungierten in der Spielserie die Sportfreunde Berndt, Fege und Schulz.
In der Saison 1950/1951 starteten auch drei Nachwuchsmannschaften. Auf der Jahreshauptversammlung der VSG am 28.01.1951 gab der Jugendleiter Bustian bekannt, wie die Ergebnisse der Nachwuchsmannschaften in Saison 1950/1951 waren. Nachfolgend der Protokolltext sowie die Staffeleinteilungen der Junioren und Jugend mit einigen Ergebnissen sowie ein Erinnerungshinweis an die damalige Schüler. In der Saison 1950/1951 gab es im Rahmen des Landessportausschusses Groß-Berlin eine Pioniersport-Fußballrunde. Aus den Altglienicker Schulen wurde eine Pioniersportmannschaft gebildet, die den Namen "Elöre" hatte. Elöre ist ungarisch und heisst "Vorwärts". Betreut wurde diese Mannschaft durch den Altglienicker S.V. Der Pioniersport setzte sich aber nicht durch. Nachfolgend eine Spieltagstabelle der Pioniersportstaffel sowie ein Ausschnitt aus einem Zuschussantrag des A.S.V. für eine Sportfahrt der Handball-Schüler und der Elöre-Mannschaft im Sommer 1951.
Auf der bereits oben genannten Jahreshauptversammlung des Altglienicker Sport Vereins am 28.01.1951 gab es auch eine Berichterstattung über den Erwachsenenbereich der Fußballer. Der Bericht beinhaltete noch Informationen über die Serie 1949/1950. Ein Hauptbestandteil war jedoch die Berichterstattung über die Serie 1950/1951. Auf Grund der zeitlichen Diskrepanz zwischen Geschäftsjahr und Spieljahr kam und kommt es immer wieder zu Überschneidungen in den Aufzählungen der Saisoninformationen in diesen Berichten. Wir haben die beiden nachfolgenden Berichtsseiten als historisches, frühes Dokument der heutigen Abteilung Fußball ungeschnitten hier mit aufgenommen.
Saison 1951 - 1952
Vor der Saison 1951/1952 wurde am 15.07.1951 das Volksstadion Altglienicke eröffnet. Damit hatten die Fußballer seit Ende des 2.Weltkrieges endlich wieder eine Heimstätte in Altglienicke. Zur Stadioneinweihung gab es von der Kirche aus einen Festumzug mit einem Einmarsch in das neue Stadion. Auch die Fußballer waren dabei, wie das nachfolgende Foto zeigt. Rechts neben dem Foto einige Auszüge aus dem Programm zum Sportfest. An Hand dieses Programms können wir die ersten drei Fußballspiele auflisten, die im Volksstadion (heute zumeist nur noch als Stadion Altglienicke bezeichnet) durchgeführt wurden. Außer den Fußballspielen gab es auch Großfeld-Handballspiele zu sehen.
Die 3.Männer wurde während der Serie zurückgezogen. Von der Saison ist uns die Abschlusstabelle der 1.Männer des A.S.V. bekannt. Die Ergebnisse der 2.Männer und der Altersmannschaft wurden im Bericht der Jahreshauptversammlung vom 28.02.1953 (siehe nachfolgend) allgemein bewertet. Die Junioren und die Jugend konnten die Serie beenden. Die Schüler müssen irgendwann abgemeldet worden sein, wie die Informationen im Bericht der genannten Jahreshauptversammlung belegen. Nachfolgend eine Auflistung der bekannten Abschlusstabellen und Staffeleinteilungen, bzw. selbst erstellten Spieltagstabellen.
Auf der Jahreshauptversammlung vom 28.02.1953 wurde über den Abschluss der Serie 1951/1952 berichtet. Dass die 1.Männer nicht erfolgreich war, lag außer an den vielen Verletzungen auch daran, dass einige Spieler zu Betriebssportgemeinschaften wechselten. Das belegt der nachfolgende Protokollauszug einer Vorstandssitzung. Es wurde nicht mehr von drei Jugendmannschaften (wie am 17.02.1952) sondern nur von zwei Jugendmannschaften berichtet. Am 23.04.1952 wurde in der Vorstandssitzung des A.S.V. bekannt gegeben, dass die Bezeichnung "Verein" nicht mehr zulässig sei. Der A.S.V. musste sich einen neuen Namen zulegen (siehe hierzu auch "Kompakt/Sportpolitik/Nachkriegszeit"). In Erinnerung an den alten Vereinsnamen und an das alte Vereinsabzeichen haben wir nachfogend zwei Fotos einer Fußballmannschaft mit A.S.V.-Vereinsabzeichen hier eingefügt. Wir haben diese Fotos vom Bürgerverein Altglienicker erhalten. Wir denken, dass es sich bei den Mannschaftsfotos um einen "zusammengewürfelten Haufen" (unterschiedliche Spielkleidung aus 2. und 3.Männer) aus einer Spielserie von 1949 bis 1951 handelt, u.a. H.Jürgen, A.Wittwer, K.Reusche. Wir denken, dass die Fotos auf dem Sportplatz Genossenschaftsstraße gemacht wurden.
vorige Seite                    nächste Seite     
Zurück zum Seiteninhalt