Daten

Vereinsdaten kompakt als Zeitnavigation
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Geschichte des Vereinssports in Altglienicke begann am 12.07.1883 mit der Gründung des bürgerlichen Turnvereins MTV Spieß Altglienicke. Arbeitersportvereine gründeten sich in Altglienicke ab 1906. Im Jahr 1909 bildeten sich in Altglienicke eigene Fußballvereine, von denen der Altglienicker Ballspiel Club 1909 bis in das Jahr 1945 existierte. Nach der Auflösung der Arbeitersportvereine im Jahr 1933 und dem Verbot der übrigen Vereine im Oktober/Dezember 1945, kam es ab dem 01.01.1946 zur Bildung von Sportsparten im Rahmen einer kommunalen "Sport Gruppe Altglienicke". Ab dem 01.04.1949 vereinigten sich diese Sportsparten im Dachverein "Altglienicker Sport Verein", der sich ab dem 01.07.1952 in VSG Altglienicke umbenannte. Ab 1990 wurde die VSG Altglienicke ein eingetragener Mehrsparten-Verein im wiedervereinten Deutschland.
Die nachfolgenden ausgewählten Daten geben einen komprimierten Überblick über sportpolitische sowie über rein sportliche Meilensteine der Altglienicker Vereine.

Hinweis: Alle Verlinkungen öffnen neue Browserfenster,  die mit dem Schließ-Kreuz auf der Registerkarte zu schließen sind.
1879 bis 1932- Kaiserzeit/Weimarer Republik

06.07.1879- Eröffnung des ersten Turnplatzes in der Altglienicker Wilhelmstraße (Schulsportplatz der Gemeindeschule) <mehr>

12.07.1883- Gründung des Männer Turn Verein Spieß Altglienicke von 1883 (Turnen, später mit Gymnastik und Handball) als Mitgliedsverein der Deutschen Turnerschaft (Kreis IIIb- Berlin/Brandenburg, Spreegau) <mehr>

23. bis 24.06.1900- Durchführung des Gauturnfestes des Spreegaus des Kreises IIIb der Deutschen Turnerschaft unter Organisation des MTV Spieß in Altglienicke (Teilnehmer 600 Männer; 120 Frauen) <mehr>

21.01.1906- Durchführung des Turntages des Spreegaus des Kreises IIIb der Deutschen Turnerschaft unter Organisation des MTV Spieß in Altglienicke (bei Haberecht) <mehr>

1906- Gründung des Bewegungs Spiel Clubs Freiheit 1906 (Fußball, Leichtathletik) und des Arbeiter- Turnvereins (ggf. auch später) <mehr>

1909- Gründung des Altglienicker Ballspiel Clubs 1909 (Fußball), des SC Jugendlust Altglienicke 1909 (Fußball) und des SC Berolina Altglienicke 1909 (Fußball) <mehr>

1911- Nutzung der ersten Sporthalle in Altglienicke in der Köpenicker Straße (Eröffnung der neuen Gemeindeschule am Standort erst 1914) <mehr>

01.07.1911- Beitritt des Altglienicker Ballspiel Clubs 1909 zum Verband Brandenburgischer Ballspielvereine des Deutschen Fußballbundes <mehr>

1912- Vereinigung des Bewegungs Spiel Clubs Freiheit 1906 mit dem SC Jugendlust 09 zur Sport Vereinigung Altglienicke 1906 <mehr>

1913-1914- Vereinigung der SV Altglienicke 06 mit dem Arbeiter- Turnverein zur Turn- und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 <mehr>

1921- Beginn der Bauarbeiten am Sportplatz Salierstraße/Bohnsdorfer Weg durch den MTV Spieß Altglienicke <mehr>

1930- Ende der Nutzung des Sportplatzes Salierstraße/Bohnsdorfer Weg <mehr>

1933 bis 1945- Nationalsozialismus

05.02.1933- Durchführung des 50.Turntages des Spreegaus des Kreises 1 der Deutschen Turnerschaft unter Organisation des MTV Spieß in Altglienicke (Recherche wird noch ergänzt) -mehr-

21.06.1933- Auflösung aller Arbeitersportvereine in Deutschland einschl. der TuSV Altglienicke 06. Der Sportbetrieb in den Vereinen MTV Spieß Altglienicke und Altglienicker Ballspielclub 09 kann fortgesetzt werden. Bildung der Fachämter im Reichsbund für Leibesübungen -mehr-

14.03.1937- Erstes Pflichtspiel des AGBC 09 auf dem Sportplatz "Grünauer Straße 55" -mehr-

26.04.1942- Letztes Punktspiel des Altglienicker Ballspiel Clubs 09 (Recherchestand November 2016) -mehr-

24.01.1943- Letztes Punktspiel der Handballer des MTV Spieß Altglienicke in der Spielunion mit Adlershof (Recherchestand April 2017) -mehr-
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü