Springe zum Inhalt

Badminton

Warum solltest du Badminton spielen?
Was sind Vor- und Nachteile des Sports?

Badminton ist eine Rückschlagsportart, die sich im Laufe der Zeit zu einem regelrechten Geheimtipp unter Fitnessfans entwickelt hat. Im Unterschied zum Federball ist hier das Ziel, den Ball so über das Badmintonnetz zu bringen, dass der Gegner ihn nicht zurückschlagen kann. Durch den Fakt, dass man ständig in Bewegung ist und gleichzeitig eine Menge Spaß hat, werden viele Kalorien verbrannt. Badminton ist also eine sehr gesellige und sehr aktive Angelegenheit.

 

Vorteile des Badmintons:

  • Badminton kann man zu zweit, dritt oder viert spielen. Mithilfe der unterschiedlichen Spielfeldbreiten von Einzel- und Doppelspiel kann man Badminton auch zu dritt spielen. Bei uns wird keiner alleine gelassen, es können immer leicht neue Teams gebildet werden.
  • Badminton macht es möglich, dass Spieler mit verschiedenen Spielstärken im Doppel-Spiel zusammengebracht werden und so dennoch ein spannendes Spiel stattfindet.
  • Badminton gehört zu den wenigen Ballsportarten, die man problemlos "Mixed" (Doppel: Mann-Frau) spielen kann.
  • Badminton schafft es, dass die Körpergröße kein entscheidendes Kriterium darstellt. Selbst die Topspieler des Badmintons reichen von klein bis groß, schlank bis stämmig.
  • Badminton kann in fast jedem Alter gespielt werden. So ist unser jüngstes Mitglied erst 16 Jahre und unser ältestes Mitglied bereits 70 Jahre alt. Hut ab!
  • Badminton ist eine Sportart, bei der es im Vergleich zu anderen Sportarten, ein relativ geringes Verletzungsrisiko aufweist.
  • Badminton ist von unschätzbarem Wert für die eigene Gesundheit und Fitness. Durch das regelmäßige Spielen wird die Fitness und Koordination gesteigert. Weiterhin profitiert man an den sozialen Kontakten, die ein Teamplay erst möglich machen. Weiterhin werden die Reflexe trainiert und die Beweglichkeit gesteigert.
  • Badminton fordert nicht nur die körperlichen Fertigkeiten sondern auch die geistigen. Badminton ist ein Sport mit "Köpfchen", denn man muss taktisch klug spielen, um zu punkten.
  • Badminton kann man im Vergleich zu Tennis recht schnell erlernen. Nach ein paar Monaten regelmäßigen Spielens, kann man ein gutes Spielniveau erreichen.
  • Badminton ist bei uns ein günstiger Sport. Unsere Vereinsbeiträge mit 6€ für Schüler/Studenten/Azubis und 8€ für Erwachsene im Monat sind die günstigsten in unserer Umgebung.


Nachteile des Badmintons:

  • Bis jetzt sind uns keine Nachteile eingefallen. 😀


Was uns aber wichtig ist:

Der Spaß am Badmintonspiel sollte immer im Vordergrund stehen. Durch unseren lockeren und angenehmen Umgang miteinander, nehmen wir uns auch regelmäßig die Zeit, um ein bisschen zu quatschen.

ND