Tanzen

Direkt zum Seiteninhalt
2009- Der Beginn
In der Vorstandssitzung am 27.11.2009 stellte sich eine Tanzsportgruppe vor, die anfragte, ob man in Altglienicker Sporthallen Tanzsport durchführen könnte. Der Vorstand erklärte den Anfragenden die Sachverhalte u.a. Mitgliedschaft, Sporthallennutzung, Schnupperkurse und Abteilungsbildung. Die Tänzer teilten daraufhin mit, dass man sich zur Thematik unterhalten und man den Vorstand unterrichten würde. Um die Resonanz für Tanzsport in Altglienicke zu erforschen, beschloss man, im Dezember 2009 einen Flyer zu verteilen.
2010
Im Januar wurde in der örtlichen Presse für die Tanzsportgruppe geworben. Erfreulicherweise hatte der "Techniker" die Möglichkeit, den Tänzern die Übungsmöglichkeiten im Januar 2010 zur Verfügung zu stellen. Somit wurden erste Tänzer Mitglied bei der VSG und man ordnete die Tanzsportgruppe im Gründungszeitraum den Handballern zu. Am 19.02.2010 berichteten die Tänzer, dass sich weitere interessierte Tanzpaare gemeldet hätten. Es zeichnete sich ab, dass sich mit den Tänzern etwas "Stabiles" bilden würde.
Am 19.03.2010 teilten die Tänzer in der Vorstandssitzung mit, dass sich weitere interessierte Tänzer gemeldet hätten. Man sprach in der Vorstandssitzung über die Ausstattung für die Tanzveranstaltungen und über die mögliche Bildung einer neuen Abteilung.
Am 29.05.2010 teilte der Vertreter der Tanzsportgruppe in der Vorstandssitzung mit, dass man eine Gründungsversammlung durchführen werde, um den Antrag für die Bildung einer eigenen Abteilung in der VSG Altglienicke e.V. stellen zu können.
Die interne Gründungsversammlung der Tänzer mit Wahl einer Abteilungsleitung fand am 20.06.2010 statt. Am 25.06.2010 wurde in der Vorstandssitzung der VSG das Gründungsprotokoll der "Abteilung Tanzen in Gründung" vorgelegt. Die Vorstandssitzung bestätigte die Gründung. Somit wurde die Abteilung Tanzen die siebente Abteilung der VSG (Die Abteilung Kegeln existierte als sechste Abteilung noch bis 2015/Badminton wurde 2016 die neue siebente Abteilung ).
Nach der Gründung der Abteilung begann für die Tänzer das "normale Vereinsleben" hinsichtlich der allgemeinen Verwaltung. So kam es Mitte 2010 bereits zu einigen personellen Umgestaltungen in der Leitung mit mehr oder weniger Turbulenzen. Am Ende des Jahres 2010 hatte sich aber die neue Abteilung so stabilisiert, dass man personell gut aufgestellt war und man sich einen Jahresarbeitsplan als Rahmenplan für die Durchführung des Tanzsportbetriebes gegeben hatte.
2011
Nachdem sich die Abteilung Tanzen im Jahr 2010 finden und konsolidieren musste, hatte man im Jahr 2011 die entsprechenden Strukturen und Abläufe für einen stabilen Trainings- und Veranstaltungsbetrieb geschaffen. Auf Grund der relativen Störungsfreiheit beim Sportbetrieb gab es im Jahr 2011 keine wesentlichen Dinge aufzulisten. Es wurde in diesem Jahr jedoch erstmalig ein Frühlingsfest durchgeführt, von dem im Anschluss ein schönes Erinnerungsfoto vorliegt.
Ungeachtet des relativen störungsfreien Sportbetriebes holte auch die Tänzer der normale "Wahnsinn" bei der Sporthallennutzung ein. Im November 2011 beklagte man sich beim Vorstand über verschlossene Duschen in der Sporthalle der Schule Am Berg. Es war das Willkommen in der Normalität!
Zurück zum Seiteninhalt