Sporthallen Neuzeit - Sportanlagen-Basis

VSG Altglienicke e.V.
Sporthallen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Sporthallen
Die Informationen über die Sporthallen in der Neuzeit müssten eigentlich im Jahr 1973 mit dem Bau und der Nutzung der Sporthalle in der Sachsenstraße (Schule Am Wasserturm) beginnen. Recherchen zu dieser Sporthalle werden jedoch noch durchgeführt. Somit beginnt "die Neuzeit" augenblicklich im Jahr 1980 als die alte Turnhalle der "Schule am Berg" durch eine neue Sporthalle ersetzt wurde. Die nachfolgenden drei Fotos zeigen links die alte Sporthalle im Jahr 2017, in der Mitte die neue Sporthalle im Jahr 2001 sowie den Innenraum der Sporthalle im Jahr 2017. Die alte Sporthalle wurde ab 1980 in einen Essenraum ungewandelt.
Ab 01.09.1989 kann die VSG eine weitere Sporthalle nutzen. Im Rahmen des DDR-Wohnungsbaus wurde an der Siriusstraße eine Schule mit Sporthalle (nachfolgendes Foto links) errichtet. Eine weitere Schule mit Sporthalle (nachfolgendes Foto rechts) ging am 01.09.1990 am Pegasuseck in Betrieb. Auch diese Sporthalle wird durch die VSG genutzt.
Der Quantensprung in der Nutzung gedeckter Sportflächen ergab sich am 01.12.1998 mit der Übergabe der Sporthalle der Schule am Mohnweg. Mit Übergabe dieser Sporthalle konnte der Trainingsbetrieb der Abteilungen Handball, Volleyball und Fußball deutlich verbessert werden. Die Handballer konnten erstmalig Punktspiele in Altglienicke durchführen. Nachfolgend ein Fotos (links) aus der Sporthalle Mohnweg. Rechts daneben ein Foto von der neuen Sporthalle in der Siriusstraße aus dem Jahr 2017. Die Übergabe dieser neuen Sporthalle erfolgte Anfang 2018. Die VSG hat sich auch für diese Halle um Vereinstrainingszeiten bemüht. Diese neue Sporthalle befindet sich unmittelbar neben der alten Sporthalle Siriusstraße. Ob die alte Sporthalle für den Sport erhalten bleibt, ist derzeit nicht bekannt.
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü