Chronik-Handball-TuSV Altglienicke 06

- Abteilung Handball - Chronik -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Turn und Sport Vereinigung Altglienicke 1906 (TuSV Altglienicke 06) war ein Mehrsparten-Arbeitersportverein (1914-1933) u.a. mit den Sparten Fußball, Turnen, Schwerathletik und ab ca. 1922 auch mit einer Sportgruppe Handball, die über längere Zeit den Turnern zugeordnet war. Auf diesen Seiten befassen wir uns mit der Geschichte dieser Handballabteilung.
vor 1922
Von diesem Zeitfenster haben wir bisher keine Informationen.
Saison 1922-1923
Nachfolgend ein Foto einer Mannschaft der TuSV Altglienicke 06 aus der Saison 1922/1923, wie man auf Grund der Original-Bildbeschriftung unschwer schlussfolgern kann. Über das Foto kann diskutiert werden. Schaut man es sich auf den ersten Blick an, denkt man sofort an eine Fußballmannschaft. Es gibt jedoch zwei Gründe, warum wir dieses Mannschaftsfoto den Handballern zuordnen. Der erste Grund ist der, dass dieses Foto im Handballarchiv gefunden wurde. Der zweite Grund ist der, dass wir in der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" in den Ausgaben von 1923 keine Fußballmannschaft der TuSV Altglienicke 06 gefunden haben (siehe hierzu auch Fußball/TuSV Altglienicke 06). In der Vereinsaufstellung der Fußballvereine der Märkischen Spiel Vereinigung (Dachverband der Arbeiterfußballer Berlin/Brandenburg) von 1923 ist kein Verein unter TuSV Altglienicke 06 gelistet. Wahrscheinlich ist dieses Mannschaftsfoto ein Foto aus der ersten Spielserie der TuSV-Handballer. Handball wurde damals nahezu ausschließlich auf dem Großfeld im Freien gespielt. Damit trugen die Spieler eine gleichartige Spielkleidung wie die Fußballer. Auch die Handbälle hatten damals einen Umfang wie die Fußbälle.
Interessant ist die Deutung der Vereinsabzeichen, die auf den Sporthemden zu erkennen sind. Wir haben versucht, mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln der Digitaltechnik etwas Brauchbares aus dem alten Foto herauszufiltern; leider vergebens. Das einzige, was wohl erkennbar ist, ist das Symbol des A.T.S.B. in der Mitte des Vereinsabzeichens. Die Symbole/Schriften über diesem Symbol sind beim besten Willen nicht erkennbar.
Von der Spielserie selbst haben wir bisher keine Informationen.
Saison 1923-1924
Von dieser Spielserie haben wir bisher keine Informationen.
Saison 1924-1925
Die Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball", die ab April 1923 erschien, berichtete unregelmäßig über "Turnspiele". Diese Turnspiele umfassten Ballspiel-Wettbewerbe der Turner der Arbeitersportbewegung. Dazu gehörten Handball, Faustball und Raffball. Berlin gehörte zum Bezirk 1.
In der Ausgabe der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" vom 17.01.1925 (Quelle: UBL) findet man einen Spielbericht von einem Handballspiel der 1.Männer der TuSV Altglieicke 06 sowie weitere Ergebnisse der Handballspiele im Bezirk 1. In diesem Spielbericht kann man anfangs lesen, dass das Hinspiel im Herbst des Vorjahres 0:0 ausgegangen war. Diese Ergebnismeldung aus dem Herbst 1924 ist derzeit die früheste Information über ein Handballspiel in Altglienicke. Die Handballer der TuSV Altglienicke trugen in der Spielserie 1924/1925 ausschließlich Börsenspiele aus. Die Teilnahme an einer Punkterunde ist nicht nachweisbar, denn in den Tabellen aus dem Jahr 1925 ist die TuSV Altglienicke 06 nicht aufgeführt.
Saison 1925-1926
In einigen Ausgaben der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" aus dem Jahr 1926 (Quelle: UBL) findet man in der Rubrik "Turnspiele" Informationen über den Handball im Bezirk 1. Die Informationen aus dem Frühjahr 1926 ordnen wir der Saison 1925/1926 zu. Die Handballmannschaften des Bezirkes 1 wurden in drei Gruppen unterteilt. Der zweiten Gruppe wurde die 1.Männer der TuSV Altglienicke 06 zugeordnet. Weitere Staffeln gab es für die Jugendhandballmannschaften sowie für die Frauen. In dieser Spielserie meldete die TuSV nur eine 1.Männer.
17.01.1926- Gruppe 2- Ansetzung gegen Neukölln 2 auf dem Platz von Frisch Frei Niederschöneweide,
31.01.1926- Gruppe 2- Ansetzung gegen Biesdorf auf dem Platz von Biesdorf,
07.02.1926- Gruppe 2- Ansetzung gegen Kaulsdorf auf dem Platz in Oberspree,
Am  07.02.1926 wurden in der Zeitung die Tabellen der 1. und 3.Gruppe veröffentlicht. (1.Gruppe mit Adlershof I, Neukölln I, Sparta, Frisch Frei Niederschöneweide, Bohnsdorf; 3.Gruppe mit Moabit 2, Oberspree 2, Jahn-Treptow, Neukolln 2, Adlershof II). Eine Tabelle der Gruppe 2 mit der TuSV Altglienicke 06 fehlte.
14.02.1926- Gruppe 2- Ansetzung gegen Neukölln 2.Abteilung- auf dem Platz in Neukölln- Ergebnis: Altglienicke nicht angetreten,
21.02.1926- Ansetzung Heimspiel gegen Moabit auf dem Platz in Altglienicke (wahrscheinlich Friedrichstraße),
21.02.1926- Ergebnismeldung mit Spielbericht Moabit II- Altglienicke 3:0,
21.03.1926- Ansetzung Heimspiel gegen Biesdorf auf dem Platz in Altglienicke (wahrscheinlich Friedrichstraße)
31.03.1926- Ergebnismeldung mit Bericht- Altglienicke gegen Biesdorf 4:0.
Die Abschlusstabelle der 2.Gruppe der Serie 1925/1926 wurde in der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" in der Ausgabe vom 01.05.1926 veröffentlicht. Eine Mannschaft der TuSV Altglienicke 06 ist in dieser Tabelle nicht zu finden, trotzdem man regelmäßig zu Spielen in der Gruppe 2 angesetzt wurde. Warum die TuSV nicht in der Tabelle aufgeführt ist, können wir uns nur so erklären, dass die Mannschaft im Rahmen der Gruppe 2 nur Börsenspiele durchgeführt hat. Dass Spiele gegen Biesdorf und Kaulsdorf der 2.Gruppe zugeordnet wurden, kann sicherlich auch nur damit zu tun haben, dass sowohl die Biesdorfer als auch die Kaulsdorfer innerhalb der 2.Gruppe ebenfalls nur Börsenspiel austrugen (Zeitungsausschnitte zur Information und zum Überblick "Der Arbeiter Fußball, Ausgaben 1926 verschiedene).
Nachfolgend ein Foto der 1.Männer der Handballer der TuSV Altglienicke 06 aus dem Jahr 1926. Dieses Foto zeigt definitiv Handballer, da einige Sportler bekannt sind, die über viele Jahre ausschließlich Handballer waren. Man erkennt die neue Sportkleidung weiß/schwarz, in der viele Sportler der TuSV zu dieser Zeit auftraten. Die gleiche Sportkleidung findet man auch auf dem nachfolgenden Foto aus der Serie 1927/1928.
Saison 1926-1927
In einigen Ausgaben der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" aus dem Jahr 1926 (Quelle: Unibibl. Leipzig) findet man in der Rubrik "Turnspiele" Informationen über den Handball im Bezirk 1. Die Informationen aus dem Herbst 1926 ordnen wir der Saison 1926/1927 zu. In dieser Spielserie meldete die TuSV eine 1.Männer und eine männliche Jugendmannschaft. Im April 1927 wird erstmalig ein Ergebnis einer Frauen-Handballmannschaft gemeldet, so dass wir davon ausgehen können, dass ab dem Frühjahr 1927 der Frauenhandball in Altglienicke existierte.
Entsprechend den Informationen der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" begann im Rahmen der Turnspiele der Handballspielbetrieb der Serie 1926/1927 im Herbst 1926. Nachfolgende Ansetzungen bzw. Ergebnisse aus den Monaten Oktober bis November 1926 konnten wir in den verschiedenen Ausgaben der Zeitschrift finden.
31.10.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. 1.Männer- Altglienicke I gegen Lichtenberg I; Ergebnis: Lichtenberg nicht angetreten,
07.11.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. 1.Männer- Lichtenberg II gegen Altglienicke I,
07.11.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. Jugend- Bohnsdorf I gegen Altglienicke,
14.11.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. 1.Männer/Jugend- jeweils Pankow I gegen Altglienicke; Ergebnisse: 1:2/0:1,
21.11.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. 1.Männer/Jugend- Altglienicke gegen Stralau/Norden gegen Altglienicke,
28.11.1926- Angesetzt wurden Börsenspiele u.a. 1.Männer- Altglienicke gegen Köpenick I
Bis Ende November findet man keine Ansetzungen von Handball-Rundenspiele in den Bezirken bzw. dessen Untergruppen, so dass wir derzeit davon ausgehen, dass im Herbst 1926 ausschließlich Börsenspiele im Bezirk 1 angesetzt wurden.
In den Ausgaben der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" ab Januar 1927 wurden die Veröffentlichungen von Ansetzungen und Ergebnisse der Handballspiele der Saison 1926/1927 fortgesetzt.
19.01.1927- TuSV Altglienicke 06- Sparta 1911 Lichtenberg 0:1 (1.Männer, Börsenspiel),
26.01.1927- TuSV Altglienicke 06- Fichte III (1.Männer)/Fichte II (Jugend) 3:1/1:1, beides Gesellschaftsspiele,
09.02.1927- TuSV Altglienicke 06- Pankow (1.Männer, Gesellschaftsspiel)  2:0,
23.02.1927- TuSV Altglienicke 06- Fichte 23 (1,Männer, Gesellschaftsspiel) 6:0,
06.04.1927- TuSV Altglienicke 06- VfB Köpenick (1.Männer, Gesellschaftsspiel) 2:4,
06.04.1927- TuSV Altglienicke 06- VfB Köpenick (Frauen, Gesellschaftsspiel) 1:3,
20.04.1927- Velten II- TuSV Altglienicke 06 (1.Männer, Börsenspiel) 2:3,
20.04.1927- Wildau II- TuSV Altglienicke 06 (Jugend, Börsenspiel) 0:5,
01.06.1927- TuSV Altglienicke 06- Fichte 7 (1.Männer, Börsenspiel) 0:4,
01.06.1927- Fichte 7- TuSV Altglienicke 06 (Jugend, Börsenspiel) 12:0,
06.07.1927- Fichte 20a/Süden- TuSV Altglienicke 06 (1.Männer/Jugend, Gesellschaftsspiele) 4:1/4:2.
In der Ausgabe 13 vom 30.03.1927 werden zwei Schiedsrichter der Handballer der TuSV Altglienicke 06 genannt: Laufer und Kopper.
Saison 1927-1928
Das nachfolgende Foto ist aus dem Jahr 1927 ggf. 1928. Es stammt aus dem Archiv der Handballer. Es zeigt die Handballer der TuSV Altglienicke 06 sowie eine Mannschaft der Freien Turnerschaft Biesdorf bei einem Handballvergleich in Altglienicke. Die Aufnahme stammt nach unseren bisherigen Recherchen von der Sportfläche an der Friedrichstraße (heute Semmelweisstraße). Bereits in der Spielserie 1925/1926 kam es zu einem Handballspiel zwischen der TuSV Altlgienicke 06 und einem Biesdorfer Verein (siehe oben- Saison 1925/1926). Dieses Spiel gewann damals die TuSV Altglienicke 06 mit 4:0. Vielleicht ist dieses Foto auch von diesem Spiel aus der Saison 1925/1926. Dagegen spricht jedoch die Information vom Bürgerverein Biesdorf, nach der die Freien Turner Biesdorf erst 1928 gegründet wurden. Da ist noch Recherche erforderlich.
Von der Spielserie 1927/1928 selbst haben wir bisher wenige Informationen. In der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" wurden die Informationen vom Handball ab Herbst 1927 sehr dünn. Wir konnten nur die nachfolgenden Ansetzungen für Börsenspiele finden. Aus den Ansetzungen ist jedoch zu entnehmen, dass für die Serie 1927/1928 eine 1.Männer und eine Jugend für die Turnspiele gemeldet wurden.
31.08.1927- TuSV Altglienicke 06- Fichte 22- 1 (1.Männer und Jugend),
14.09.1927- TuSV Altglienicke 06- ASV Frisch Frei Niederschöneweide (1.Männer),
28.09.1927- SC Oberspree 1913 Oberschöneweide- TuSV Altglienicke 06 (Jugend).
In der Ausgabe 39 der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" vom 28.09.1927 wurden seitens des Verbandes für Turnspiele Spielgruppen für Serienspiele eingeteilt. Wir gehen davon aus, dass mit der Bildung der Spielgruppen zwischen den eingeteilten Mannschaften Rundenspiele durchgeführt wurden. Ob es zum Abschluss der Serie Abschlusstabellen für die durchgeführten Serienspiele gab, können wir derzeit nicht sagen, da es ab Oktober 1927 keine Informationen über die Turnspiele des A.T.S.B. in der Zeitschrift "Der Arbeiter Fußball" mehr gab. Da müssen wir wohl an anderer Stelle suchen.
Die 1.Männer der Handballer der TuSV Altglienicke 06 war in keiner der eingeteilten 10 Spielgruppen der Männermannschaften zu finden. Wir können nur davon ausgehen, dass die 1.Männer allein Gesellschaftsspiele durchführen wollte. Eine ganz kühne These wäre auch, dass die TuSV Altglienicke 06 für die Serie 1927/1928 keine Männer gemeldet hatte, weil zur gleichen Zeit im bürgerlichen MTV Spieß Altglienicke ebenfalls mit Handball begonnen wurde, einige Spieler den Verein wechselten und man dadurch nicht mehr spielfähig war.  
Die Jugend wurde in die 1.Gruppe für Jugendmannschaften eingereiht. Außer der TuSV Altglineicke 06 waren dieser Gruppe zugeordnet: ASV Adlershof 1, VfB Cöpenick 1, ASV Lichtenberg I-1, Fichte 7-1, SC Oberspree 1913 Oberschöneweide.
Saison 1928-1929
Am 12.06.1928 kam es auf dem 12. Bundestag des A.T.S.B. in Leipzig zur Spaltung der Arbeitersportbewegung. Es wurden eine Vielzahl von Arbeitersportvereinen aus dem A.T.S.B. ausgeschlossen, die nicht die Statuten des A.T.S.B. anerkannten. Zu den ausgeschlossenen Vereinen gehörte auch die TuSV Altglienicke 06 und damit auch deren Handballer. Wie in dieser Übergangszeit der Spielbetrieb im Arbeiter-Handballsport organisiert war, ist uns derzeit noch völlig unklar.
Von der Spielserie selbst haben wir bisher keine Informationen.
Saison 1929-1930
Am 26.05.1929 gründete sich für die aus dem A.T.S.B. ausgeschlossenen Vereine die "Interessengemeinschaft für die Einheit des Arbeitersports (IG)" als neuer Dachverband.
Auf Grund von gefundenen Spielserientabellen aus dem Jahr 1930 können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass die Handballer genauso wie die Fußballer und Turner der TuSV vom A.T.S.B. in die IG gewechselt waren. Ein Beleg dafür, dass die Handballer im Arbeiterhandball der IG verblieben waren und parallel zu den Handballern des bürgerlichen MTV Spieß Altglienicke existierten, sind die beiden nachfolgenden Fotos aus dem Jahr 1928 (Keulenübung) und August 1930 (Handballer der TuSV bei einer Sportfahrt nach Groß-Besten). Auf beiden Fotos erkannt man TuSV-Sportler mit dem damaligen Vereinssymbol der TuSV Altglienicke 06. Nachweislich ist weiterhin, dass im Handballwettspielbetrieb des A.T.S.B. ab der Spaltung keine Mannschaft der TuSV Altglienicke 06 mehr zu finden war (Quelle: StBB, Zeitschrift "Wurf und  Ziel" Jahrgang 1932/1933; als Organ des A.T.S.B. für Handball und Leichtathletik).
Von der Spielserie selbst haben wir bisher keine Informationen.
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü