Chronik-Handball-Sportgruppe Altglienicke

- Abteilung Handball - Chronik -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bereits ab dem 30.05.1945 trafen sich Altglienicker Sportler, um den Vereinssport in Altglienicke wieder zu aktivieren. Hierzu gehörten auch Handballer, die sich im Rahmen des kommunalen Sports als Sportsparte Handball gründeten. Wir denken, dass das neue Hauptsportamt des neugebildeten Magistrats für Berlin ab Juli 1945 auch für den Handballsport wieder Spielrunden einführen wollte.  
Saison 1945-1946
Männer Mai 1945-Dezember 1945
Nachweislich ist, dass im Rahmen der neuen kommunalen Ordnung eine Handballmännermannschaft Altglienicke für den Spielbetrieb ab September 1945 gemeldet wurde.

Die erste Ansetzung für eine Altglienicker Handballmannschaft der Männer findet man in der Berliner Zeitung vom 23.09.1945: Kreuzberg II- Alt-Glienicke, Tib-Platz, Lilienthalstraße 17;

Wir gehen davon aus, dass genauso wie im Fußball im Herbst 1945 eine Ausscheidungsrunde für eine Spielklassengründung durchgeführt wurde. Weitere Ergebnisse und Tabellenstände aus dem Jahr 1945 sind uns derzeit nicht bekannt.
Frauen Mai 1945- Dezember 1945
Nachweislich ist, dass im Rahmen der neuen kommunalen Ordnung eine Handballfrauenmannschaft Altglienicke für den Spielbetrieb ab September 1945 gemeldet wurde.

Die erste Ansetzung für eine Altglienicker Handballmannschaft der Frauen findet man in der Berliner Zeitung vom 23.09.1945: Bohnsdorf- Alt-Glienicke, Am Buntzelberg.
Eine weitere Ansetzungen der Frauen- 27.10.1945: Kreuzberg- Altglienicke, Lilienthalstraße; Ergbnis: 12:0

Wir gehen davon aus, dass genauso wie bei den Handballmännern im Herbst 1945 eine Ausscheidungsrunde für eine Spielklassengründung durchgeführt wurde. Weitere Ergebnisse und Tabellenstände aus dem Jahr 1945 sind uns derzeit nicht bekannt.
Nachwuchs Mai 1945- Dezember 1945
Über die Bildung oder Existenz einer Handballnachwuchsmannschaft im Jahr 1945 gibt es keine Informationen.


Ab dem 01.01.1946 findet man in Zeitschriften eine Spielklassengliederung, die nach unseren Annahmen die Basis für die neue Spielrunde 1946-1947 darstellt (Quelle: Staatsbibliothek, Berliner Zeitung). Die Staffeln werden im Frühjahr 1946 bei den Männern und bei den Frauen wie nachfolgend gegliedert.
Ligaklasse
1.Klasse Nord    1.Klasse Ost    1.Klasse Südwest
2.Klasse (Bereiche unbekannt)
Männer 01.01.1946- 31.07.1946
Die Männermannschaft der Altglienicker Handballer wird in die 1.Klasse im Ostabschnitt in eine Staffel mit Köpenick, Adlershof I, Adlershof II, Friedrichshain I, Friedrichshain II, Lichtenberg Süd, Niederschöneweide, Baumschulenweg und Kottbuser Tor eingereiht.

Ergebnisse oder Tabellen der Handballmänner von den Punktspielrunden aus dem Frühjahr 1946 sind uns derzeit nicht bekannt.

Außer den Punktspielen werden auch Pokalspiele im Sommer 1946 durchgefuhrt. Am 09.07.1946 unterliegt die Männermannschaft bei Spandau-Altstadt mit 6:4.
Frauen 01.01.1946- 31.07.1946
Die Frauen der Altglienicker Handballer werden in die 1.Klasse im Ostabschnitt in eine Staffel mit Baumschulenweg I, Baumschulenweg II, Adlershof, Mahlsdorf, Oberschöneweide Jugend, Niederschöneweide, Friedrichshain II, Köpenick I, Köpenick II, Johannisthal Jugend, Biesdorf eingereiht.

Ergebnisse oder Tabellen der Handballfrauen aus dem Frühjahr 1946 sind uns derzeit nicht bekannt.

Dafür besitzen wir zwei sehr wertvolle Fotos der Handballfrauen aus dem Jahr 1946. Das erste Foto wurde auf dem Sportplatz Buntzelberg aufgenommen. Wo das zweite Foto aufgenommen wurde, können wir leider nicht sagen. Ebenso kennen wir den damaligen Spielpartner nicht, trotzdem man bei einigen Spielerin des Gegners auf den Sporthosen ein Vereinsabzeichen erkennen kann.
Nachwuchs 01.01.1946- 31.07.1946
Über die Bildung oder Existenz einer Handballnachwuchsmannschaft im Frühjahr 1946 gibt es keine Informationen.

Saison 1946-1947
Die Punktspielsaison im Feldhandball beginnt am 01.10.1946 und endet am 04.06.1947. Über eine eventuelle Meisterschaft im Hallenhandball gibt es keine Informationen. Man findet jedoch Berichte über Hallenhandballturniere, die in der ARGUS-Halle in Wilhelmsruh oder in der Sporthalle des Kasernengeländes in Lichterfelde Süd- Baseler Straße stattfinden. An diesen Turnieren nehmen keine Altglienicker Handballer teil. Für die Feld-Saison 1946-1947 gibt es eine neue Spielklassenbezeichnung (Quelle: jeweils Staatsbibliothek, Berliner Zeitung).
Stadtklasse
1.Klasse (Anzahl der Regionalbereiche unbekannt)
2.Klasse (Anzahl der Regionalbereiche unbekannt)
Männer
In dieser Serie nehmen zwei Männermannschaften der SG Altglienicke an den Punktspielen teil (ab 01.01.1946- Bezeichnung SG Altglienicke). Die 1.Männermannschaft spielt in der 1.Klasse. Eine Staffeleinteilung aus dieser Serie ist uns derzeit noch nicht bekannt. Von der 1.Klasse wird in den Zeitungen nahezu nichts berichtet, so dass wir nicht wissen, wo unsere Mannschaften platziert waren. Allgemein ist zu sagen, dass vom Handball in den Berliner Zeitungen zu dieser Zeit sehr wenig berichtet wurde. Wenn überhaupt findet man eigentlich nur Informationen über die Stadtklasse.

Bekannt ist, dass für den 29.12.1946 ein Punktspiel zu Hause gegen Reinickendorf West angesetzt ist. Spielort ist "Altglienicke, Köpenicker Straße". Das ist die Sport- und Spielfläche, auf der ab 1950 bis Mitte 1951 das Volksstadion Altglienicke errichtet wird.
Am 29.05.1947 wird ein Freundschaftsspiel gegen Finsterwalde ausgetragen, welches mit 5:4 (2:3) gewonnen wird.

Wenn schon die Zeitungen nicht viel berichten, ist es doch sehr schön, dass wir von unseren Handballern aus dieser Zeit Fotos besitzen. Die nachfolgenden Fotos zeigen die 1.Männer der Saison 1946-1947.
Auf dem Mannschaftsfoto der 1.Männer erkennt man die Spieler:
von links: Leonhardt, Dietrich, Arndt, Klein, Obert, Janus, Schubert, Wurzel, B.Kuhtz, Behrendt, Schulz, Riethmüller
unten von links: W.Braune, A.Kuhtz, D.Möwius
Frauen
In dieser Serie nimmt eine Frauenmannschaft der SG Altglienicke an den Punktspielen teil. Auch die Frauen spielen in der 1.Klasse.

Für den 17.01.1946 wird ein Spiel der Frauen zu Hause gegen Hohenschönhausen angesetzt. Dieses Spiel findet an der Köpenicker Straße statt.
Am 29.05.1947 tragen die Frauen ein Freundschaftsspiel gegen Finsterwalde aus, welches mit 8:0 gewonnen wird.

Aus der Saison 1946-1947 haben wir auch wertvolle Fotos von unseren Frauen. Die ersten zwei Fotos der Handballfrauen zeigen die Aufstellung zu einem Freundschaftsspiel, bei dem scheinbar eine Spielerin des Gegners ausgezeichnet wurde. Darunter ein Foto von diesem Spiel, welches nach Auskunft einer damals beteiligten Spielerin im Amerikanischen Sektor stattfand.
Es folgen noch zwei Fotos von einem Spiel gegen Babelsberg, welches am 04.08.1946 ausgetragen wurde. Auf den Fotos erkennt man die genialen Platzverhältnisse, die für Handball wohl vom Feinsten gewesen sind. Außerdem schlägt es dort grade ein. Tor für Altglienicke. Da diese Fotos im August 1946 aufgenommen wurden, gehen wir davon aus, dass es sich um ein Freundschaftsspiel handelte. Die Serie 1945-1946 endete im Juni 1946 und die neue Serie 1946-1947 begann erst am 01.10.1946. Die Fotos vom Spiel gegen Babelsberg wurden auf dem Sportplatz Buntzelberg gemacht.
Nachwuchs-Spielbetrieb allgemein
Im Jugendbereich werden die Mannschaften deutlicher nach Altersklassen getrennt. Die Berliner Zeitung vom 19.10.1946 schreibt hierzu "Vom 21.Oktober bis zum 25.Oktober wird für das Spieljahr 1946-1947 in Anbetracht der Vielzahl der gemeldeten Jugendmannschaften eine Aufteilung nach Jahrgängen erforderlich....." So wird eine Leistungsklasse gebildet, in der Mannschaften eingereiht werden, in denen Spieler der Jahrgänge 1928-1931 spielberechtigt sind. Weiterhin gibt es eine Spielklasse Jugend A (ebenfalls Jahrgänge 1928-1931) und eine Spielklasse Jugend B (Jahrgänge 1930-1931).
Über die Bildung oder Existenz einer Handballnachwuchsmannschaft in der Serie 1946-1947 besitzen wir keine verbindlichen Informationen. Wir können jedoch auf eine Information unseres Sportfreundes Hans Dieter W. zurückgreifen. Er erzählte uns, dass er als Kind nach dem Krieg bis ca. Sommer/Herbst 1946 auf einem Bolzplatz "An den Pappeln" mit seinen Kumpels regelmäßig Fußball gespielt hat (siehe auch Sportanlagen nach 1945/Bolzplätze). Im Herbst 1946 wurden dann durch Handballverantwortliche einige dieser Kinder sowie Kinder anderer Bolztruppen für den Handball geworben. Aus dieser zusammengestellten Truppe entstand dann die erfolgreiche Handball-Schülermannschaft, über die man in den nächsten Jahresscheiben lesen kann.  

© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü