Chronik-Fußball-Volkssport Gemeinschaft Altglienicke

- Abteilung Fußball - Chronik -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Im Jahr 1992 erhält die VSG Altglienicke die Eintragung als eingetragener Verein beim Amtsgericht Charlottenburg. Die Struktur des Mehrspartenvereins VSG Altglienicke bleibt hiervon unberührt. Die Fußballer starten in die Saison 1991- 1992 als Abteiltung Fußball der VSG Altglienicke e.V.
Saison 1991-1992
Nach der Vereinigung der Berliner Fußballverbände wird man als Vertreter der Landesliga Ost in eine Staffel der damalig gebildeten höchsten Spielklasse Gesamt-Berlins eingereiht. Völlig neuen Mannschaften steht man gegenüber. Trotz Unterstützung von einigen Sponsoren ist das Niveau der Landesliga für den vorhandenen Spielerkader zu hoch und man muss leider im Sommer 1992 absteigen. Ein wenig stolz sind wir jedoch, dass wir in der ersten gemeinsamen Saison nach der Trennung 1950/1951 in der höchsten Spielklasse Berlins spielen durften. Nachfolgend die Zusammensetzung der damaligen Staffel und ein Spielbericht des ersten Punktspiels im gemeinsamen Berliner Fußballverband gegen BSC Rehberge (Quelle Zeitungsausschnitte: Berliner Fußballwoche September 1992/ mit Genehmigung zur Veröffentlichung).
Die VSG meldet als erweiterten Spielerstamm: Tor: Kieck, Schmidt, Hawa-- Abwehr: U.Bastian, Beeck, Bremer, Kielkowski, M.Lingies, Mietchen, Schloßnies, Sprenger--  Mittelfeld: Baumgart, Greaske, Hagemann, T.Kotz, Paeper, Rotkait -- Angriff: D.Bastian, Hein, Hüter, Smietana.
In der Sonderausgabe der Fußballwoche zur Saison 1991-1992 schreibt die Redaktion: " ...Im Stadion Altglienicke- eine herrliche Anlage mit Tribüne- hat man in den kommenden Jahren sicher keine Sorgen, wenn man es versteht, von Anfang an, auch auswärts, druckvoll, mit gewohnter Kampfkraft aufzutrumpfen. .... haben schon im letzten Jahr dafür gesorgt, daß die Altglienicker als unbequemer "Hecht im Karpfenteich" gefürchteten Fußball demonstrieren."
Während der Serie zeichnet sich jedoch ab, dass das Leistungsniveau in der Landesligastaffel ein wenig zu hoch ist. Leider gibt es zum Ende der Serie auch einige interne Probleme, die hier nicht weiter erläutert werden. Nachfolgend kleine Fotoerinnerungen nach einem der wenigen Siege in dieser Serie. Links Trainer "Beppo" Dollhardt und Mannschaftsleiter Dieter; ein wenig nachdenklich. Die Stimmung in der Mannschaft nach dem Spiel füllte das Spektrum von Freude über Abgekämpftheit bis Nachdenklichkeit .
Nachfolgend die Abschlusstabelle der 1.Männer. Für die Mannschaft hätte ein Sieg mehr zum Klassenerhalt gereicht. Nach der Tabelle der 1.Männer folgen die Abschlusstabellen der unteren Männermannschaften. Bemerkenswert sind die hohen Mannschaftszahlen in den Staffeln der 3. und der 4.Männer. Da musste man schon wacker durchhalten.
Im Nachwuchsbereich konnte man nur drei Mannschaften melden. Das Gesamtsystem des Nachwuchsfußballs war wie bereits in der Übergangszeit 1989/1991 noch instabil. Nachfolgend die Abschlusstabellen der Nachwuchsmannschaften. Das Kapitel A-Junioren/Junioren in der zweithöchsten Spielklasse endete nach 17 Jahren.
Saison 1992-1993
Die VSG spielt nach dem Abstieg im Vorjahr in der Serie 1992/1993 in der Kreisliga A und meldet als erweiterten Spielerstamm für die 1.Männer: Tor: Schmidt Kläne-- Abwehr: U.Bastian, Beeck, Bremer, M.Lingies, Mietchen, Schloßnies, Golz--  Mittelfeld: Baumgart, H.Liefke, Hagemann, Ringwelski, Günther, Albani, Albrecht -- Angriff: Smietana, Hein, Rotkait
In der Sonderausgabe der Fußballwoche zur Saison 1992-1993 schreibt die Redaktion: " ...Noch ein weiterer landesligist klopft an die aufstiegstür- VSG Altglienicke. .... routinier golz soll die Abwehr stabilisieren. Trainer-oldie ist detlef dollhardt (schon 14 jahre in altglienicke), ein versierter kenner der materie".
Am Ende der Serie schafft man zwar nicht den direkten Wiederaufstieg in die Landesliga, kann sich aber für die neu zu bildende Bezirksliga qualifizieren. Nachfolgend die Abschlusstabelle der 1.Männer.
Auf Grund des großen Gesamt-Spielerkaders können alle unteren Mannschaften wie in der vorherigen Serie 1991/1992 problemlos besetzt werden. Nachfolgend die Abschlusstabellen der 2. und der 3.Männer.
Es gibt weiterhin eine 4.Männer und eine Senioren Ü32. Nachfolgend ein Mannschaftsfoto der 4.Männer und zwei Spielfotos vom Heimspiel gegen ABC 08 IV. Danach schließen sich die Tabellen der 4.Männer und der Senioren Ü32 an.
Im Nachwuchsbereich meldet man wiederum drei Mannschaften. Die sportlichen Leistungen sind allerdings eher bescheiden. Es gibt bei den A-Junioren einige deftige Packungen. Beim SC Heiligensee spielt man an einem Sonnabend um 19.30 Uhr am Elchdamm. Irgendwie bekommt man 10 Spieler zusammen. Als man zur Halbzeit mit 0:19 zurückliegt, wirft man nicht nur auf Grund des hohen Rückstandes das Handtuch. Irgendwie wollte man auch noch vor Mitternacht nach Hause kommen. .... eine unzumutbare Anstoßzeit. Trotzdem gewinnt man mit diesen A-Junioren auch einige Spiele recht spektakulär. Die C-Junioren sind über die ganze Saison nur Kanonenfutter. Aber man hält durch- wahrer Sportsgeist. Der 2:1-Erfolg über Eintracht Miersdorf muss wohl wie die Deutsche Meisterschaft gefeiert worden sein. Die 8er-D-Junioren erreichen noch die beste Platzierung.
Saison 1993-1994
Im Sommer 1993 übernimmt Wolfgang Berndt die 1.Mannschaft. Dieser Vorgang mit der Ablösung von Beppo Dollhardt ist bis heute noch strittig. Hierzu gibt es sehr gespaltene Meinungen. Der Verfasser dieser Seite kann hierzu nur die Bemerkungen machen, dass die Abteilungsleitung nicht allein entscheiden konnte. Die Unterstützung der Sponsoren bleibt unverändert. Man sieht in der neuen Mannschaft und dem neuen Trainer eine große Chance, wieder "ganz nach oben" zu kommen. Mit dem Trainerwechsel verlassen auch eine Vielzahl von Spielern die VSG (teilweise auch sehr unsauber).
In der Sonderausgabe der Fußballwoche zur Saison 1993-1994 schreibt die Redaktion: " Bei der VSG Altglienicke gab es einen generationswechsel. für den nach 14 jahren ausgeschiedenen detlef dollhardt kommt wolfgang berndt als neuer trainer, der selbst 14 jahre in der 1.mannschaft gespielt hat. zehn neue spieler hat er sich geholt".
Für die Spielserie 1993/1994 meldet die VSG für die 1.Mannschaft: Tor: Schmidt, Woiton-- Abwehr: Bremer, Golz, Mietchen, Naujoks, Postel, Sachs, Wohner-- Mittelfeld: Albani, Bretschneider, Fiedler, Günther, H.Liefke, Maurer-- Angriff: Lorenz, Smietana, S.Wange, V.Wange, Wegrad.
Man hat sofort wieder eine schlagkräftige Truppe zusammen. Die neue Spielklasse (Bezirksliga) wird problemlos gehalten. Für eine Rückkehr in die Landesliga reicht es jedoch noch nicht. Nachfolgend die Abschlusstabelle der 1.Männer und danach vier Fotos, die als Einzelbild aus einem Video8-Analogfilm generiert wurden.
Das Video wurde am 19.02.1994 beim Heimspiel gegen Stern Britz aufgenommen, welches 0:2 verloren wurde. Im Foto oben links erzielt Stern Britz grade das 0:1. Das Foto unten rechts zeigt eine Eckball für die VSG. Man versuchte in Richtung "Zuckertor" die Partie noch zu drehen, aber die Deckung der Britzer hielt.
Man hat in dieser Spielserie wiederum genügend Spieler zur Verfügung, um weitere drei Männermannschaften zu melden. Nachfolgend die Tabellen der weiteren unteren Männermannschaften.

Am 17.03.1994 findet auf dem Hartplatz das Punktspiel VSG Altglienicke IV gegen Lichterfelde VIII statt. Von diesem Spiel gibt es in unserem Archiv einen historischen Video8-Analogfilm, der bereits Kultstatus hat. Aus diesem Film haben wir die nachfolgenden vier Schnappschüsse gemacht.
Eine Senioren U32 kann auch in dieser Serie gemeldet werden. Erstmalig wird eine AK 50 gemeldet, in der die ehemaligen DDR-Auswahlspieler Günter (Moppel) Schröter und Werner Heine spielen. Nachfolgend die Tabellen der beiden Seniorenmannschaften.
Im Nachwuchsbereich können in dieser Serie vier Mannschaften gemeldet werden. Die sportlichen Leistungen sind unterschiedlich. Belegen die A-Junioren und die C-Junioren angemessene Mittelfeldplätze, so können die 8er-D-Junioren einen vorderen Tabellenplatz belegen. Die 8er-E-Junioren hat es als neu gebildete Mannschaft schwer.
Nachfolgend eine Foto der A-Junioren sowie ein Foto von einem internen FS-Spiel dieser A-Junioren gegen eine Auswahl ehemaliger VSG-Juniorenspieler aus den 70er/80er-Jahren. Danach die Tabelle der A-Junioren. Die Spieler der A-Junioren auf dem Mannschaftsfoto sind.
oben von links nach rechts: Feistkorn, Bojanowski, Hubrich, N.Hoffmann, Sakrowski, Roloff, Lukic, Böhm
unten von links nach rechts: Wernicke, Ortmann, Sawatzki, Dunkel, Spiegel, Chr.Schröder
In den A-Junioren spielt u.a. Daniel Böhm, der später mit Marko Schröder (Marko ab 2001) eine neue eigenständige 2.Männermannschaft aufbaut. Ab 2006 ist Daniel Böhm als sportlicher Leiter der 1.Männer maßgebend beteiligt beim Erringen von zwei Berliner Meisterschaften und den Aufstiegen in die überregionalen Spielklassen. Auch Martin Sakrowski, Goran Lukic, Jens-Uwe Sawatzki, Markus Roloff und Marcus Dunkel werden zu festen Größen im Männer- und Seniorenbereich der VSG-Fußballer; ein ganz wichtiger Jahrgang für die Fußballer- auch wenn die sportlichen Erfolge dieser A-Junioren bereits in Vergessenheit geraten sind.
Nachfolgend die Tabelle der C-Junioren.
Es folgen vier Fotos eines Video8-Films vom Spiel VSG Altglienicke gegen den Grünauer BC, welches am 30.04.1994 im Stadion Altglienicke stattfand und 0:0 endete. Im Foto oben links verpasst John Felk unmittelbar nach Anpfiff den möglichen Siegestreffer. Nach den Fotos die Tabellen der 8er-D-Junioren sowie der 8er-E-Junioren.
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü