1939-1940 bis 1944-1945 - Abteilungen- Fußball- AGBC

- Abteilung Fußball - Chronik -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Saison 1939-1940

Im Sommer 1939 wurde durch das Fachamt im Gau III die neue Spielserie 1939/1940 wie üblich geplant und angesetzt. Die Staffelstruktur sollte entsprechend der Vorserie übernommen werden (Gauliga/Bezirklasse/1. bis 3.Kreisklasse). Der AGBC 09 meldete ursprünglich zwei Mannschaften, die in die Staffel A der 1.Kreisklasse im Regionalbereich Osten eingereiht wurden (Staffeleinteilung neben dem Text aus Verordnungsblatt vom 19.07.1939). Die Vereine in den jeweiligen Staffeln waren für die 1.Männer und die 2.Männer die gleichen. Die Spielserie sollte mit der ersten Punktspielrunde am 10.09.1939 beginnen. Die Altglienicker Mannschaften sollten an diesem Tag bei der Westlichen Spielvereinigung spielen. Zu diesen Spielen kam es jedoch nicht. Informationen über Vorbereitungsspiele des AGBC 09 im Juli und August 1939 (ggf. auch über das 30.Stiftungsfest) haben wir nicht, da wir bisher keine Sportzeitschriften mit Spielberichten und Ergebnismeldungen aus diesen Monaten einsehen konnten.
Am 01.09.1939 begann der 2.Weltkrieg. Nach dem Beginn des Krieges wurde die geplante Spielserie abgebrochen. Durch das Fachamt wurde eine Pokalrunde organisiert und angesetzt. Diese wurde als Danziger Pokalrunde bezeichnet und ebenfalls in Staffeln gespielt (Quelle: Staatbibliothek, Verordnungsblatt des NSRL). Es folgen der Beschluss zur Durchführung der Danziger Pokalrunde aus dem Verordnungsblatt vom 06.09.1939 sowie die Staffelstruktur dieser Pokalrunde und die Abschlußstaffel der 1.Männer des AGBC 09.
Hinweis: Bei den Danziger Pokalrunden gab es auf Grund des Krieges ein ständiges Ab- und Neuanmelden von Mannschaften. Die obere Übersicht mit 12 Mannschaften in der AGBC 09-Staffel benennt die Staffelstärke zu Beginn der Pokalrunde und die darunter folgende Tabelle zeigt den Abschluß der Spielrunde mit 13 Mannschaften.
Nachfolgend ein Foto einer Männermannschaft des AGBC 09, welches uns aus einer privaten Sammlung überlassen wurde. Wir denken, dass das Foto wahrscheinlich nach dem 01.09.1939 aufgenommen wurde, weil auf dem Foto sowohl Stammspieler der 1.Männer als auch vom Gesicht her unbekannte Spieler zu sehen sind; nach den personellen Veränderungen in den Vereinen ab dem 01.09.1939 durchaus nachvollziehbar. Die Stutzen der Spieler passen zur Spielkleidung aus der Zeit Ende der 30er-Jahre. Wir können die Zeit nicht exakt zuordnen und belassen das Foto erst einmal in dieser Spielserie. Spieler in der Saison 1939/1940 waren u.a. Leipold, Rabbow und Reimann (aus FuWo, Jahrgänge 1940, verschiedene), Michna (Foto oben links).
Nach dem Abschluss der Danziger Pokalrunde wurde eine komplette Spielrunde durch das Fachamt angesetzt und durchgeführt, die als "Kriegsmeisterschaft" bezeichnet wurde. Der AGBC 09 nahm mit einer 1.Männer an dieser Runde teil und belegte in seiner Staffel einen Mittelfeldplatz. Für eine 2. Männer hatte es wohl zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gereicht (Quelle: Staatsbibliothek, Verordnungsblatt). Nachfolgend eine Übersicht mit der Staffelstruktur der Kriegsmeisterschaft 1939/1940 und die Abschlußtabelle der 1.Männer. Bei der Übersicht zur Staffelstruktur ist zu bemerken, dass es zu permanenten Veränderungen in den Staffeln kam; Abmeldungen, Neumeldungen und Fusionen, so dass die Staffelzusammensetzungen bei Saisonbeginn deutlich von denen bei Saisonende abweichen konnten. Deshalb ist unsere Übersicht eher als ein allgemeiner Überblick zu verstehen.
Bereits in der Vorsaison wurden die Jugendmannschaften zentral dem Beauftragten für Leibeserziehung im Gau Berlin-Brandenburg zugeordenet. In diesem Verwaltungsbereich wurden sogenannte "Bann-Spielklassen" gebildet. Der Bann 61 umfasste die Bezirke Treptow/Neukölln. Der Altglienicker BC 09 meldete eine A I (Junioren), eine B-Jugend und eine Knaben. Nur die B-Jugend spielte die Serie zu Ende. Zur Vollständigkeit haben wir im Anschluss auch die Staffeln der A I und der Knaben mit aufgelistet. Die Bannspiele wurden über das Spieljahr verteilt durchgeführt und endeten per Tabellenveröffentlichungen am 14.08.1940.
Saison 1940-1941

Die Serie 1940/1941 begann am 01.09.1940 und wurde durch das Fachamt als "2.Kriegsmeisterschaft" bezeichnet. Vor Beginn der Serie wurden die Spielklassen umbenannt. Die höchste Spielklasse wurde statt Gauliga als Bereichsklasse bezeichnet. Die nachfolgenden Spielklassen wurden als Klassen 1 bis 3 bezeichnet (Klasse 1 war die ehemalige Bezirksklasse). Nachfolgend eine Übersicht über die Spielklassenstruktur. Wie bereits im Vorjahr kam es auf Grund des Krieges zu einer Vielzahl von Ab- und Neuameldungen bzw. Fusionen, die wir mit der nachfolgenden Übersicht nicht erfassen können.
In der Serie 1940/1941 meldete der AGBC eine 1.Männer sowie eine A- und eine B-Jugend. Die 1.Männer spielte eine recht überzeugende Hinrunde und war nach 12 Spieltagen Tabellenführer. Leider knickte man am Ende der Serie ein wenig ein. Nachfolgend eine Tabellenübersicht nach dem zwölften Spieltag, einige Ausschnitte aus der Fußball-Woche und die Abschlußtabelle der Spielserie. Zu den Winterhilfsspielen am 21.09.1940 und 22.12.1940 wurde der AGBC 09 nicht angesetzt.
Wir haben aus den Sportzeitschriften nicht alle Spielberichte und Ergebnismeldungen eingefügt. Wir wollen jedoch die Sportplätze aufführen, auf denen der AGBC 09 seine Auswärtsspiele in dieser Serie ausgetragen hat (Quelle: Fußball-Woche 1941, verschiedene Ausgaben, privat).
Stern Kaulsdorf- Kaulsdorf Adolf Menzel Straße
Stern 20 Lichtenberg- Lichtenberg Bornitzstraße
Luftwaffen SV Adlershof- Adlershof Rudower Straße (Sportplatz im späteren Wachregiment der Stasi)
MTV Ketschendorf 1902- Ketschendorf Gemeindesportplatz
Grünauer Ballspiel Club 1917- Grünau Am Falkenberg (spätere Bezeichnung- Am Buntzelberg)
Berliner Verkehrs Gesellschaft- Lichtenberg Siegfriedstraße
SC Ostend 08 Oberschöneweide- Stadion Wuhlheide (heute wahrscheinlich FEZ)
SC Kalkberge- Rüdersdorf Grundsteig
BSC Wacker 1900- Forsthausalle 15/16
Spieler in dieser Serie waren u.a. Vallentin, Weirich, Guttschen, Behrendt. Gesondert wollen wir noch an die beiden Duelle des AGBC 09 gegen den Grünauer BC erinnern. Das Spiel an der Grünauer Straße 55 endete 3:3. Am Bunne (damals Sportplatz Am Falkenberg) gewann der AGBC 09 mit 3:4. Damit wurde das erste Pflicht-Punktspiel zwischen dem Grünauer BC (später Luftfahrt usw.) und einer 1.Männermannschaft eines Altglienicker Fußballvereins auf dem Bunne zu gunsten der Altglienicker entschieden. Das nächste Punktspiel von 1.Mannschaften Grünau gegen Altglienicke auf dem Bunne fand erst im Frühjahr 1990 statt; nach fast 50 Jahren (Spiele von 2.Mannschaften gegen 1.Mannschaften oder Spiele im Treptower Pokal haben wir nicht berücksichtigt).
Nach Abschluß der Punktspiele der Serie 1940/1941 begannen am 27.04.1941 die Berliner Kriegserinnerungsspiele. Dazu wurden drei Spielbereiche gebildet. Die Bereichsklasse sowie die Klasse 1 spielten eigene Wettbewerbe aus. Die Vereine der Klasse 2 und Klasse 3 wurden "zusammengewürfelt" und spielten um den Preis des Sportbereiches III.
Der AGBC 09 wurde mit der 1.Männer in die Staffel C eingereiht. Der AGBC 09 spielte recht erfolgreich. Man trat durchgängig in den Rundenspielen an. Es wurde der Staffelsieg errungen und in der Endrunde scheiterte man erst im Endpiel am 24.08.1941 gegen Stern Kaulsdorf. Nachfolgend die Abschlußtabelle dieser Spielklasse sowie der Spielbericht vom Spiel um den Sieg im Regionalbereich Ost- Stern Kaulsdorf- AGBC 09 (Quelle: Fußball-Woche, 25.08.1941, privat).
Im Jugendbereich wurden im Rahmen der Bann-Spiele im Bann 61- Neukölln/Treptow Punktspielrunden und Beschäftigungsrunden durchgeführt. Der AGBC 09 meldete eine A-Jugend und eine B-Jugend. Beide Mannschaften spielten recht stabil über das Jahr.
Saison 1941-1942

Die Serie 1941/1942 begann am 30.08.1941 und wurde durch das Fachamt als "3.Kriegsmeisterschaft" bezeichnet. Die Mannschaftsanzahl reduzierte sich gegenüber der Vorserie deutlich. Nach unseren Recherchen gab es dem Grunde nach nur noch Staffeln für 1.Männermannschaften. Alle unteren Mannschaften wurden unter der Fachbereichsleitung der Ebene Bereichsklasse zugeordnet. Nachfolgend eine aus unserer Sicht erarbeitete Übersicht über die Spielklassenstruktur. Wir haben trotz Vorliegen von Sportzeitschriften nicht endgültig recherchiert. Die Informationen in den Sportzeitschriften wurden auch Woche für Woche "dünner".
Für die Saison 1941/1942 meldete der AGBC 09 nur eine Männermannschaft. Kurze Berichte von den Spielen der 1.Männer fand man in der Fußball-Woche in verschiedenen Ausgaben (Quelle: Fußball-Woche, privat), von denen wir zwei ausgewählt haben. Danach folgen die Abschlusstabelle der 1.Männer einschl. der kompletten Spielergebnisse sowie eine Übersicht über die Spielorte der Staffelpartner.
Hertha 06 Weißensee- Weißensee Pferdemarkt
Borussia 1920 Friedrichsfelde- Lichtenberg Lückstraße 18 (existiert heute nicht mehr)
Empor Lichtenberg (bis 1933 Sparta Lichtenberg 1911)- Lichtenberg Hauffstraße (Viktoriaviertel)
VfB Weißensee- Weißensee Lichtenberger Straße
Burgund Friedrichshagen- Friedrichshagen Verlängerte Schulstraße
BSG AEG 1921- Adlershof Waldstraße (ABC-Sportplatz)
BSC Bavaria 09- Reinickendorf Veltener Straße
BSG Schultheiß- Hohenschönhausen Hoffstraße
SV Märkischer Adler- Züllichauer Straße
Im Sommer 1942 wurde durch das Fachamt eine "Beschäftigungsrunde" angesetzt, die unter dem Motto "Hertha-Jubiläumspreis" ins Leben gerufen wurde (im Vorjahr Berliner-Kriegserinnerungsspiele). Der AGBC 09 wollte anfangs an dieser Runde teilnehmen, konnte aber bereits den 1.Spieltag nicht mehr absichern. Der AGBC 09 wurde unmittelbar nach Beginn der Runde gestrichen.
Für die Saison 1941/1942 wurde anfangs auch eine A-Jugend für die Bann-Spielrunden im Bann 61 gemeldet. Diese Mannschaft wurde zurückgezogen. Wir erinnern an dieser Stelle mit der nachfolgenden Tabellenübersicht über den gescheiterten Versuch des AGBC 09 hinsichtlich Jugendfußball in der Kriegszeit.
Nach unseren bisherigen Recherchen endete mit dieser Spielserie auch der Spielbetrieb des Altglienicker Ballspiel Club 09. Die letzte Ergebnismeldung stammt vom 26.04.1942. Das Rückspiel bei Empor Lichtenberg wurde 8:1 verloren. In den Anstetzungen für die Serie 1942/1943 findet man keine Mannschaft des AGBC 09 mehr. Somit legen wir das Ende des Spielbetriebes für den AGBC 09 zum 26.04.1942 fest. Die Auflösung des AGBC 09 erfolgte jedoch erst zum 10.10.1945 bzw. 17.12.1945 mit den Beschlüssen der Alliierten.
Saison 1942-1943

In den Ausgaben der Fußballwoche ab Juli 1942 bis Juni 1943 (Spieljahr 1942/1943) sind keine Altglienicker Fußballmannschaften mehr zu finden. Das belegen auch die Staffeleinteilungen, die im Verordnungsblatt des NSRL für diese Spielserie veröffentlicht wurden. Auch in diesem offiziellen Ansetzungsblatt sind keine Altglienicker Fußballmannschaften mehr zu finden. Das letzte Verordnungsblatt, welches uns vorliegt, wurde am 12.05.1943 herausgegeben (Quelle: Staatsbibliothek, NSRL vom 12.05.1943). Ob es später noch andere Amtsorgane gab, ist uns derzeit nicht bekannt. Mittels Tageszeitungen aus dieser Zeit werden wir keine Recherchen anstellen, denn diese befassten sich sicherlich nicht mit den Spielergebnissen einer Fußballmannschaft aus der Klasse 2.
Saison 1943-1944

In den Ausgaben der Fußballwoche ab Juli 1943 bis Juni 1944 (Spieljahr 1943/1944) ist keine Altglienicker Fußballmannschaft mehr zu finden.
Saison 1944- 08.05.1945

In den Ausgaben der Fußballwoche ab Juli 1944 (1.Halbserie der Saison 1944/1945) ist keine Altglienicker Fußballmannschaft mehr zu finden.
Am 26.09.1944 stellte nach unseren Informationen die Fußball-Woche ihr Erscheinen ein. Nachdem bereits vorher das Verordnungsblatt des NSRL nicht mehr erschien, existierte nach dem 26.09.1944 keine Sportzeitung mit Fußballinformationen mehr, so dass über den Spielbetrieb des Fachamtes ab September 1944 nichts mehr nachweislich bekannt sein dürfte. Wir haben bisher keine anderen Informationen erhalten, sind aber über jeden Korrekturhinweis dankbar. Rechts neben dem Text ein Teil des Deckblattes der letzten FuWo vor Ende des 2.Weltkrieges (Quelle: privat). Nach unseren derzeitigen Informationen endete der offizielle Fußball-Spielbetrieb in Berlin nach den schwersten Bombenangriffen Anfang Februar 1945.
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü