VSG Altglienicke e.V. Chronik-Geschichte


Direkt zum Seiteninhalt

1990-1999

die 90er Jahre- VSG Altglienicke

Am 03.10.1990 wird die Einheit Deutschlands erreicht. Für den Sport in den neuen Bundesländern gibt es grundlegende Veränderung. Die VSG Altglienicke wird ein eingetragener Verein entsprechend den gültigen Gesetzen für Vereine der Bundesrepublik Deutschland.

In der Vostandssitzung vom 17.05.1990 wird einstimmig beschlossen, dass der Vereinsname des eingetragenen Vereins VSG Altglienicke heissen soll. Dieser Beschluss soll durch eine außerordentliche Mitgliederversammlung bestätigt werden. In dieser außerordentlichen Mitgliederversammlung am 14.12.1990 wird die erforderliche neue Satzung der VSG Altglienicke (einschl. Vereinsname) von 126 Vereinsmitgliedern bei 10 Enthaltungen beschlossen. Der Vereinsname Volkssport Gemeinschaft Altglienicke (Abkürzung VSG Altglienicke) wird im §1 Ziffer 1 der Satzung festgeschrieben. Der Name "Volkssport Gemeinschaft" hat uns über 38 Jahre geprägt, war er doch ein Ausdruck dafür, dass der Freizeit- und Breitensport für uns als privater Verein immer im Vordergrund unseres Sportbetriebes stand.

Mit der Bestätigung als eingetragener Verein beginnt für die VSG ein erhöhter Aufwand an nahezu unerträglicher Verwaltungstätigkeit. Der damalige Vorstand hat mit den Abteilungsleitungen Schwerstarbeit zu leisten, ist man doch mit den neuen Gesetztlichkeiten nicht vertraut. Aber auch diese Aufgaben werden gemeistert. Es kommt der VSG zu Gute, dass sie als privater Verein bereits immer auf das Ehrenamt angewiesen war. Andere "große" Betriebssportgemeinschaften brechen im neuen System sofort zusammen.

1995 wird durch das Bezirksamt erstmalig der Versuch unternommen, den Rasenplatz in einen Kunstrasenplatz umzubauen. Seitens der Abteilung Fußball gibt es massiven Protest. Alle Fußballer sprechen sich für den Erhalt des Rasens aus, soll doch nach dem Bebauungsplan für Altglienicke ein zweiter Sportplatz entstehen. Für einen Schulneubau mit Sportplatz wird Anfang der 90er-Jahre ein Raumordnungsverfahren eröffnet. In einem Generalbebauungsplan werden weitere Sportflächen ausgewiesen (die Karte rechts wird nicht näher erklärt).

Der damalige Vorstand und die Abteilungen hoffen, dass es zur Mittelbewilligung zum Bau einer neuen Sportanlage kommt. Da es in Altglienicke jedoch bereits genügend Schulen gibt und die ausgewiesenen Freizeit- und Erholungsflächen des Bebauungsplans nicht für die Errichtung von Sportanlagen umgewidmet werden, stirbt bei der VSG die Hoffnung auf einen zweiten Sportplatz. Bis Ende der 90er-Jahre gibt es keine weiteren Aktivitäten für einen Sportplatzneubau seitens des Bezirksamtes und seitens der VSG. Es tritt Stillstand ein.

Am 18.06.1994 wird auf dem Sportplatz ein Sport- und Bürgerfest auf Initiative des Bürgervereins Altglienicke durchgeführt. Die VSG Altglienicke ist gleichberechtigt an der Organisation dieser Veranstaltung beteiligt. Ausführlich über dieses Sportfest berichten wir auf der Seite Sportfeste 1994.

In der Vorstandssitzung am 22.05.1996 wird die Gründung der Abteilung Volleyball als sechste Abteilung der VSG Altglienicke beschlossen. Nach einigen Turbulenzen in der Abteilung erreichen die Mannschaften (besser Frauschaften) hervorragende sportliche Erfolge.

Im Jahr 1997 wird in der Abteilung Handball erstmalig ein Handballtag im Volksstadion Altglienicke durchgeführt. Am Vormittag gibt es Turnierspiele für Nachwuchsmannschaften und am Nachmittag sind die Männer und die Senioren aktiv. In den Unterlagen unseres Sportfreundes Peter Johannes gibt es ausführliche Aufzeichnungen zu diesem nun bereits traditionsreichen Turnier. An dieser Stelle erinnern wir mit einem Ausschnitt aus Peters Unterlagen an den Beginn.

Die Volleyballer und die Handballer können ab dem 01.12.1998 die neue Sporthalle am Mohnweg nutzen. Es ist eine große Sporthalle, die es den Handballern erstmalig ermöglicht, ihre Spiele in Altglienicke auszutragen.

Einleitung | 1810-1899 | 1900-1905 | 1906-1908 | 1909-1912 | 1913-1918 | 1919-1921 | 1922-1923 | 1924-1927 | 1928-1932 | 1933-1934 | 1935-1938 | 1939-1945(1) | 1945(2)-1949 | 1950-1951 | 1952-1959 | 1960-1969 | 1970-1979 | 1980-1989 | 1990-1999 | 2000-2009 | 2010-2017 | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü