Veranstaltungen - Gesamtverein

VSG Altglienicke e.V. - Gesamtverein
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Veranstaltungen

Jahreshauptversammung
Die Jahreshauptversammlung ist die wichtigste jährliche Veranstaltung des Vorstandes der VSG Altglienicke e.V. In dieser Versammlung sind alle Abteilungen des Vereins vertreten und stimmberechtigt. Durch den Geschäftsführenden Vorstand wird jeweils der Rechenschaftsbericht verlesen. Durch den Kassenwart wird der Kassenstand bekannt gegeben und der Statistiker gibt Auskunft über die Mitgliederentwicklung. Die Jahreshauptversammlung wird alle drei Jahre als Wahlversammlung durchgeführt. Themen von Jahreshauptversammlungen können u.a. Satzungsänderungen, Vereinsbeschlüsse, Perspektivplanungen usw. sein. Wichtige Ehrungen wie Ehrenmitgliedschaft oder Auszeichnungen mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins werden ebenfalls vorzugsweise auf den Jahreshauptversammlungen vorgenommen. Nachfolgend einige Erinnerungen an Jahreshauptversammlungen der letzen Jahre.
Jahreshauptversammlung 21.04.2017
Die Jahreshauptversammlung begann mit dem Bericht des 1. Vorsitzenden. Er berichtete über die Abteilungen sowie über den Abschluss der Umbauphase 2 im Sportheim. Der Kabinentrakt ist seit Ende März 2017 nun vollständig fertig. Nach dem Bericht des 1.Vorsitzenden wurde der Kassenbericht bekannt gegeben. Unregelmäßigkeiten gab es nicht. Im Anschluss wurden die statistischen Zahlen bekannt gegeben. Die VSG Altglienicke e.V. hatte per 01.01.2017 einen Mitgliederstand von 1031 Aktiven und Passiven.

In der anschließenden Diskussion gab es verschiedene Wortmeldungen zu zwei Schwerpunkten; Umbau des Kleinfeldrasenplatzes in einen Kunstrasenplatz sowie Trainingsbedigungen auf dem Platz und in den Sporthallen. Es wurden keine Festlegungen getroffen oder Auflagen für die nächste Jahreshauptversammlung erteilt. Zum Abschluss der Versammlung wünschte der 1.Vorsitzende Steffen Gottschalk allen Mitgliedern der VSG Altglienicke ein ruhiges, sportlich erfolgreiches und unfallfreies Jahr 2017 bzw. 2018.

Nachfolgende Fotos: links- Bericht des 1.Vorsitzenden; mittig und rechts- teilnehmende Sporfreunde
Jahreshauptversammlung 22.04.2016 mit Vorstandswahl
Die Jahreshauptversammlung begann mit dem Bericht des 1. Vorsitzenden. Er berichtete über die Abteilungen sowie über die zweite Bauphase im Sportheim, die im Oktober 2016 abgeschlossen sein soll. Zu einem Umbau des Hauptgebäudes (Gaststätte, Obergeschoss) gibt es keine Neuigkeiten. Als negativ wurde eingeschätzt, dass das Sportamt die Einsatzzeiten der Platzmeister kürzen will. Positiv wurde vermerkt, dass am 15.03.2016 eine Abteilung Badminton gegründet wurde. Nach dem Bericht des 1.Vorsitzenden wurde der Kassenbericht bekannt gegeben. Unregelmäßigkeiten gab es nicht. Der Bericht der Kassenprüfer empfahl die Entlastung des Kassenwartes.
Im Anschluss wurden die statistischen Zahlen bekannt gegeben. Die VSG Altglienicke hatte per 01.01.2016 einen Mitgliederstand von 1023 Aktiven und Passiven.

Es schlossen sich Auszeichnungen an. Mit der Goldenen Ehrennadel der VSG wurden die Sportfreunde Anke Leist (Volleyball), Rino Moch (Fußball) und Holger Stolz (Handball) ausgezeichnet. Eine vierte Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel wird intern in der betreffenden Abteilung vorgenommen.

In der anschließenden Diskussion gab es nur eine Wortmeldung. Dr. Thomas Hauthal gab als Abteilungsleiter Handball bekannt, dass sich die Spielunion mit Ajax Köpenick als stabil und vorteilhaft bestätigt hat. Man erreichte mit der ersten Männer die Verbandsliga. In diesem Zusammenhang bemerkte er auch, dass man nicht unerwähnt lassen sollte, dass die VSG als "Dorfverein" in allen am Wettspielbetrieb beteiligten Abteilungen zumindest mit einer Mannschaft in einer der jeweils höchsten Berliner Spielklassen vertreten ist (Anmerkung: Volleyball- Berliner Vizemeister Damen, Fußball- 1.Männer kurz vor zweiter Berliner Meisterschaft/A-Jugend Verbandsliga Mittelfeld, Handball- Aufstieg Verbandsliga erreicht). Eigentlich eine sensationelle Bilanz, die viel zu selten erwähnt wird.

Auf Antrag erfolgte danach die Entlastung des alten Vorstandes. Nach einer Pause übernahm die Wahlkommission die Leitung der Veranstaltung. Die Mandatsprüfung ergab 33 Wahlberechtigte. Die Wahl des Vorstandes brachte das nachfolgende Ergebnis.
1. Vorsitzender - Steffen Gottschalk (Abteilung Tanzen)
2. Vorsitzender - Rainer Lange (Abteilung Fußball)
Kassenwart- Rino Moch (Abteilung Fußball)
Technischer Leiter- Peter Johannes (Abteilung Handball)
Jugendwart- Bettina Werner-Schneemann (Abteilung Fußball)
Schriftführer- Bernhard Bieske (Abteilung Fußball)
Beisitzer, Statistik- Marlies Mischke (Abteilung Gymnastik)

Die sich anschließenden Wahlen des Beschwerdeausschusses sowie der Kassenprüfer verliefen unkompliziert und ohne Besonderheiten. Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der neue 1.Vorsitzende Steffen Gottschalk für die Wiederwahl und wünschte allen Mitgliedern der VSG Altglienicke eine ruhige, sportlich erfolgreiche und unfallfreie neue Wahlperiode 2016 bis 2019.

Nachfolgende Fotos: links- der neu gewählte Vostand; mittig- Rino Moch erhält die Goldene Ehrennadel der VSG, rechts- der langjährige Kassenwart Mario Leist wird verabschiedet.
Jahreshauptversammlung 17.04.2015
Nach der Begrüßung und Bestätigung der Tagesordnung verlas der 1.Vorsitzende Steffen Gottschalk den Bericht über den Rechenschaftszeitraum 2014-2015. Er berichtete über die sportlichen Aktivitäten in den Abteilungen und informierte über den aktuellen Stand zum Sportheimumbau.  Er gab bekannt, dass die Abteilung Kegeln per 31.03.2015 aufgelöst wurde. Die Sportfreunde haben sich der SG Fernsehelektronik angeschlossen. Hinsichtlich der Sporthallen wurde wiederholt auf die fehlenden Kapazitäten hingewiesen. Besonders die Abteilungen Handball und Volleyball leiden unter den zu geringen Trainingszeiten.
Es schloss sich der Kassenbericht an. Der Hauptkassierer berichtete über die Probleme bei der Erstellung des Kassenberichtes und verlas die aktuellen Kassenbestände.
Durch die Statistik wurde bekannt  gegeben, dass der Mitgliederstand von über 1000 Mitgliedern gegenüber dem letzten Jahr gehalten wurde. Die Mitgliederzahl betrug 1013. Die Abteilung Tanzen ist per 01.01.2015 mit 130 Mitgliedern nun die drittstärkste Abteilung des Vereins.

Es gab keine Auszeichnungen.

In der anschließenden sachlichen Diskussion wurde nochmals über den Stand der Umbaumaßnahme informiert. Allgemein kam man zur Meinung, dass im Ergebnis der Abstimmungen mit dem Sportamt alle Vorschläge der VSG nicht berücksichtigt wurden. Ob man durch massiveres Auftreten die Entscheidung zum Umbau hätte beeinflussen können, wurde durch die JHV eher skeptisch bewertet.
Nachfolgend drei Fotos von der Jahreshauptversammlung.
Jahreshauptversammlung 25.04.2014
Die Jahreshauptversammlung begann wie üblich mit dem Bericht des 1. Vorsitzenden. Er berichtete über die sportlichen Aktivitäten in den Abteilungen und informierte über den aktuellen Stand zum Sportheimumbau. Es schloss sich der Kassenbericht an. Alle Abteilungen sind ausreichend gut finanziert. Es gab keine Unregelmäßigkeiten. Durch die Statistik wurde bekannt gegeben, dass die 1000er- Mitgliederzahl gegenüber dem letzten Jahr gehalten wurde. Es gab keine Auszeichnungen.
In der anschließenden Diskussion gab es nur einen Tagesordnungspunkt. Es wurde ausführlich über den Umbau des Sportheimes gesprochen. Durch den 1.Vorsitzenden wurde bekannt gegeben, dass derzeit der Umbau der Kegelbahn als Vorzugsvariante betrachtet wird. Die anwesenden Mitglieder nahmen dieses zur Kenntnis und es gab unterschiedliche Meinungen hierzu. Der Vorstand berichtete, dass die letzte Vorstandssitzung den Umbau der Kegelbahn beschlossen hat (nicht einstimmig). Die Anwesenden baten trotzdem um einen letzten Versuch, die Kegelbahn zu retten und regten eine Unterschriftensammlung zur Aufstockung des Sozialtraktes an. Dieses wurde in der JHV beschlossen ohne die zu erwartende Resonanz einschätzen zu können. Der Vorstandsbeschluss zum Umbau der Kegelbahn wurde in der JHV nicht außer Kraft gesetzt.
Nachfolgend drei Fotos von der Jahreshauptversammlung.
Jahreshauptversammlung 19.04.2013 mit Vorstandswahl
Die Jahreshauptversammlung begann mit den Berichten des 1. Vorsitzenden, dem Bericht des Kassenwartes und dem Bericht der Statistikerin. Die Statistikerin gab bekannt, dass die VSG Altglienicke seit dem 01.01.2013 über 1000 Mitglieder hat. Erstmalig durchbrach damit ein Altglienicker Sportverein seit 1883 diese magische Mitgliedergrenze. Die Jahreshauptversammlung spendete spontan Beifall an dieser Stelle. Danach wurde der Bericht der Kassenprüfer verlesen.
Es schlossen sich  Auszeichnungen an. Die Sportfreundin Angelika Schwittlinsky (Gymnastik)  und der Sportfreund Herbert Christ (Fußball) erhielten die Goldene  Ehrennadel der VSG Altglienicke. In den Abteilungen wurden weiterhin verliehen- Bronze für Marianne Braumann, Elke Schwenteck und Gerda Spychalski (alle Gymnastik) sowie Jana Stammel (Handball). Silber erhielten Christian Klee und Rainer Hartmann (jeweils Handball) und  Kerstin Werner (Gymnastik).

In der anschließenden Diskussion wurden u.a. nachfolgende Sachverhalte besprochen. Zum Ausbau des Sportheimes wurde durch die Vorstandssitzungen beschlossen, dass ein Kauf oder eine Pacht des kompletten Sportplatzgebäudes durch die VSG nicht erfolgen wird. Die Begründung durch den 1.Vorsitzenden wurde einheitlich durch die JHV gebilligt und begrüßt. Die Abteilung Fußball stellte eine Anfrage, den Halbfeldrasenplatz in einen weiteren Kunstrasen umzuwandeln. Die Thematik wurde kontrovers diskutiert. Eventuelle Entscheidungen hierzu werden in die Zuständigkeit des neuen Vorstandes übertragen. Nach der kurzen und sehr sachlichen Diskussion stellte der Versammlungsleiter den Antrag auf Entlastung des alten Vorstandes für die Wahlperiode 2010 bis 2013. Der Antrag wurde einstimmig bestätigt.

Danach übernahm die Wahlkommission die Leitung der Veranstaltung. Nach einer kurzen Pause wurde die Mandatsprüfung durchgeführt. Es waren 48 wahlberechtigte Mitglieder anwesend (Fußball 14, Gymnastik 12,  Alterssport 7, Handball 5, Kegeln 5, Volleyball 3, Tanzen 2). Die Wahl des Vorstandes brachte das nachfolgende Ergebnis.
1. Vorsitzender - Steffen Gottschalk (Abteilung Kegeln)
2. Vorsitzender - Rino Moch (Abteilung Fußball)
Kassenwart- Mario Leist (Abteilung Kegeln)
Technischer Leiter- Peter Johannes (Abteilung Handball)
Jugendwart- Kerstin Forchert (Abteilung Fußball/Kegeln)
Schriftführer- Ingrid Nitschmann (Abteilung Gymnastik)
Beisitzer, Statistik- Marlies Mischke (Abteilung Gymnastik)

Die sich anschließenden Wahlen des Beschwerdeausschusses sowie der Kassenprüfer verliefen unkompliziert und ohne Besonderheiten. Die bisherigen Zusammensetzungen der Kommissionen wurden bestätigt. Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der neue 1.Vorsitzende Steffen Gottschalk für die Wiederwahl und wünschte allen Mitgliedern der VSG Altglienicke eine ruhige, sportlich erfolgreiche und unfallfreie neue Wahlperiode 2013 bis 2016.

Nachfolgende Fotos: links- der neu gewählte Vorstand, mittig- Stimmabgabe beim Wahlvorgang, rechts- Teilnehmer der JHV
Jahreshauptversammlung 20.04.2012
Die Jahreshauptversammlung begann nach dem üblichen Ablauf mit den Berichten des 1. Vorsitzenden, dem Bericht des Kassenwartes und dem Bericht der Statistikerin. Schwerpunkt der anschließenden Diskussion waren zwei Hauptpunkte. Zuerst wurde über die Verhandlungen mit dem Sportamt über die dritte Baurate zur Umgestaltung des Sportheimes beraten. Alle anwesenden Mitglieder stimmten einem Umbauvorschlag von Anke Leist zu und kamen einstimmung zum Beschluss, dass der Vorstand einen Umbau nur zustimmen sollte, wenn sowohl die Kegelbahn als auch die Gaststätte erhalten bleiben. Die Aufstockung der Kegelbahn wurde als Vorzugsvariante bestätigt. Der 1. Vorsitzende teilte mit, dass diese Variante am schwersten gegenüber dem Sportamt durchzusetzen sei. Der zweite Schwerpunkt war ein Gedankenaustausch zum vorgesehenen Aufstieg der 1. Fußball-Männer als Berliner Meister in die NOFV-Oberliga. Der Vorstand teilte der JHV mit, dass die Abteilung Fußball diesen Aufstieg wahrnehmen will und alle notwendigen Maßnahmen einleiten wird, um den überregionalen Spielbetrieb abzusichern. Seitens der JHV gab es keine grundsätzlichen Einwände und alle Anwesenden hofften, dass dieses Abenteuer gut geht.
Jahreshauptversammlung 08.04.2011
Die  Jahreshauptversammlung 2011 fand am 08.04.2011 im Sportheim statt. Es waren 40 Vereinsmitglieder anwesend. Erstmalig nahmen Vertreter der neuen Abteilung Tanzen an der JHV teil. Die Versammlung wurde durch den 2.Vorsitzenden, Sportfreund Rino Moch, eröffnet. Er übergab das Wort an  den 1.Vorsitzenden der VSG Altglienicke e.V. Sportfreund Steffen Gottschalk. In seinem Bericht gab Sportfreund Gottschalk einen kurzen Abriss zu den Abteilungen. Er erwähnte, dass in der Abteilung Fußball speziell die 1.Männer in der Berlin-Liga und der Nachwuchs gute Erfolge feiern konnten. Die Handballfrauen sind in die Stadtliga aufgestiegen. Die 1.Frauen der Volleyballer spielen in der Berlin-Liga. Die 1.Männer der Kegler ist in die BSKV-Liga aufgestiegen. Die Abteilungen Alterssport und Gymnastik führten auch im letzten Jahr einen konstanten Sport- und Spielbetrieb durch.
Hinsichtlich der Situation im Gesamtverein wurde durch den 1.Vorsitzenden mitgeteilt, dass die Schule am Berg wieder für den Sportbetrieb zur Verfügung steht. Weiterhin wurde für die am 31.12.2010 geschlossene Gaststätte durch das Sportamt eine neue Pacht vergeben. Das Ehepaar Simone und Karsten Mietchen führen die Gaststätte ab 01.04.2011 weiter. Besonders bei diesen zwei Themen,  so stellte Steffen Gottschalk heraus, machte sich der Einsatz und das  „Nichtnachlassen“ zur Sache durch die Sportler und durch die Verantwortlichen positiv bemerkbar.
Im Anschluss trug Mario Leist als Kassenwart den Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2010 vor. Der dritte Bericht wurde von Marlies Mischke verlesen. Sie teilte mit, dass per 01.01.2011 derzeit 931 Mitglieder in der VSG organisiert sind. Davon sind 686 Männer und 245 Frauen. Es gab im Jahr 2010 403 Mitgliederbewegungen. Im Anschluss an die Berichterstattung wurde Sportfreundin Gisela Drost von der Abteilung Kegeln mit der Ehrennadel der VSG in Gold ausgezeichnet.
In der sich anschließenden Aussprache erläuterte Steffen Gottschalk nochmals den Vorgang zur Pachterneuerung für die Gaststätte. Weiterhin teilte er mit, dass der Gedenkstein des MTV Spieß über den Bürgerverein wiederhergestellt werden soll. Die JHV bestätigte hierzu, sich bei Bedarf an der Aktion zu beteiligen. Erklärung: Der MTV Spieß 1883 war als erster ansässiger Verein in Altglienicke einer der Vorgänger unseres heutigen Vereins.  

Nachfolgende Fotos: links-Bericht des 1.Vorsitzenden, mittig- Kassenbericht, rechts- Auszeichnung G.Drost mit Goldener Ehrennadel
Jahreshauptversammlung 23.04.2010 mit Vorstandswahl
Die Jahreshauptversammlung im Jahr 2010 wurde als Wahlversammlung durchgeführt. Nachfolgende Funktionen wurden besetzt.
1. Vorsitzender - Steffen Gottschalk (Abteilung Kegeln)
2. Vorsitzender - Rino Moch (Abteilung Fußball)
Kassenwart- Mario Leist (Abteilung Volleyball)
Technischer Leiter- Peter Johannes (Abteilung Handball)
Jugendwart- Kerstin Forchert (Abteilung Fußball/Kegeln)
Schriftführer- Ingrid Nitschmann (Abteilung Gymnastik)
Beisitzer, Statistik- Marlies Mischke (Abteilung Gymnastik)

Auf der Jahreshauptversammlung wurde eine Satzungsneufassung beschlossen. Hinsichtlich des Sportbetriebes wurde der neue Vorstand durch die  Anwesenden beauftragt, den Sportbetrieb in der Sporthalle am Berg abzusichern.
Im weiteren noch vier Fotos von früheren Vorständen: oben links- gewählter Vorstand von 2007, oben rechts- gewählter Vorstand von 2004, unten links- gewählter Vorstand von 2001, unten rechts- Foto aus der Wahlversammlung von 1998.
Veranstaltungen des Vorstandes
Links sieht man ein Foto des Internet-teams. Seit 2001 sind wir im Internet als einer der ersten Vereine in Berlin mit allen Abteilungen vertreten. Die Seiten haben seit dem Start viele Veränderungen erfahren. Das Internet-team setzt sich aus Web-Amateuren zusammen, die sich nur bedingt beruflich mit der Erstellung von Webseiten befassen. Je nach Zeit und Fähigkeiten der Ersteller unterscheiden sich die Seiten. Auf der letzten Zusammenkunft des I-teams gab es Diskussionen, die Seiten noch einheitlicher zu gestalten. Aber am Ende wurde festgelegt, dass jede Abteilung die Seiten individuell gestalten sollte. Derzeit werden wir auch keine Profis anheuern, die unsere Seiten erstellen. Der Inhalt erscheint uns wichtiger als das Aussehen und der Inhalt sollte nur von Vereinsmitgliedern bearbeitet werden. Wir pflegen auch bei unserem Webauftritt unsere Eigenleistung.

Das Foto rechts zeigt eine Aufnahme von der Eröffnung der Ausstellung "Sport in Altglienicke", die 2012 vom Bürgerverein angeregt wurde. Bürgerverein und VSG setzten sich zusammen und stimmten Rahmen, Inhalt und Abläufe zu dieser Ausstellung ab. Im August 2012 wurde die Ausstellung im oberen Saal des Sportheims eröffnet. Die Ausstellungstafeln wurden nach dem Ende der Austellung beim Bürgerverein Altglienicke deponiert. Im Museum des Bürgervereins in der Ortolfstraße sind viele dieser Ausstellungstafeln nun dauerhaft zu sehen.  
Mitglieder des  Internet-teams sind derzeit (von links) Andre Hentschel (Volleyball),  Bernhard Bieske (Chronik, Gymnastik, Alterssport), Rene Franz  (Tanzen), Frank Domke (Handball), Rino Moch (Admin und Vorstand), Marco Schröder und Sebastian Schnurre (Startseite und Fußball).
Die Ausstellung wurde seitens des Bürgervereins durch Ronald Seiffert und Ingo Drews vorbereitet. Wir möchten an dieser Stelle auf die vielen Ausstellungen des Bürgervereins hinweisen, die mit viel Herzblut für unser Altglienicke erstellt werden. Informationen findet man unter www.altglienicke24.de. Im Bild hält Joachim Schmidt, Vorsitzender des Bürgervereins Altglienicke, die Eröffnungsansprache.
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü