VSG Altglienicke e.V. Chronik-Fußball


Direkt zum Seiteninhalt

1906-1912

Trotz der Existenz von Fußballdachverbänden (z.B. Verband Berliner Ballspielvereine, Märkischer Fußball Verband u.a.) ist eine Zugehörigkeit der Altglienicker Fußballvereine zu den verschiedenen Dachverbänden bis Anfang 1911 nicht nachweisbar. Alle existierenden Vereine haben nach unseren bisherigen Recherchen im Zeitraum 1906 bis Ende 1910 nur Gesellschaftsspiele durchgeführt oder haben an ausgeschriebenen Turnieren teilgenommen. Die nachfolgenden Informationen im Zeitfenster bis 1912 sind der Zeitschrift "Der Rasensport" entnommen (Jahrgänge 1909 bis 1911 aus Privatbesitz; weitere Jahrgänge Quelle: Stattsbibliothek Berlin).

Kalenderjahr 1906 (Bewegungs Spiel Club Freiheit Altglienicke 1906)

Im Jahr 1906 wurde der Bewegungs Spiel Club Freiheit Altglienicke 1906 (BSC Freiheit 06) mit einer Sparte Fußball gegründet. Bisher haben wir angenommen, dass die Fußballer dieses Sportvereins bereits seit seiner Gründung dem Arbeiter Turner Bund und damit dem Arbeitersport angehörten. Aus den Zeitschriften "Der Rasensport" aus den Jahren 1909 und 1910 können wir jedoch derzeit ableiten, dass der BSC Freiheit 06 bis zum 31.12.1910 nur verbandsfreie Gesellschafts- und Pokal-Turnierspiele durchführte. Ab dem 01.01.1911 wurden die Fußballer des BSC Freiheit 06 Mitglied im Arbeiter Athleten Bund Deutschlands, führten aber weiterhin nur Gesellschaftsspiele durch.

Ergebnisse von Gesellschaftsspielen oder Pokal-Turnieren mit dem BSC Freiheit 06 liegen uns aus dem Kalenderjahr 1906 noch nicht vor.

Kalenderjahr 1907 (BSC Freiheit 06)
Ergebnisse von Gesellschaftsspielen oder Pokal-Turnieren mit dem BSC Freiheit 06 liegen aus dem Kalenderjahr 1907 noch nicht vor.

Kalenderjahr 1908 (BSC Freiheit 06)

In der Ausgabe der Zeitschrift "Der Rasensport" vom 01.01.1909 findet man eine Ergebnismeldung vom Dezember 1908- Merkur Grünau I- BSC Freiheit 06 I 9:1 (Halbzeit 4:1). Diese Ergebnismeldung ist derzeit unser frühester Nachweis über den Fußball in Altglienicke.

1.Halbjahr 1909 (BSC Freiheit 06)

In der Ausgabe vom 03.02.1909 wird über die Durchführung des "Wilhelmsruher Pokals" berichtet. Dieser Pokalwettbewerb wird vom Verein Wilhelmsruher S.C. 06 ausgeschrieben. Es wird berichtet: "Wir machen hiermit bekannt, dass am Freitag, dem 12.02.1909, die letzte Vertretersitzung vor den Pokalspielen der beteiligten Vereine stattfindet...In die Vertretersitzung wurden folgende Herren in den Vorstand gewählt:..... Beisitzer Hansche (F.C. Freiheit Alt-Glienicke)..."
Außer dem BSC Freiheit 06 nehmen in der ersten Runde dieses Pokal-Turniers nachfolgende Mannschaften teil: Veranstalter Wilhelmsruher S.C. 06, Germania Altlandsberg, Tegeler S.C. Corso 07, B.F.C. Adler 07, Berliner S.C. Centrum, Bavaria, B.F.C Normannia
Am 16.06.1909 wird die nachfolgende Tabelle der ersten Runde zum Wilhelmsruher Pokal veröffentlicht.

Weitere Gesellschaftsspiele des BSC Freiheit 06 aus dem 1.Halbjahr 1909 sind bekannt:
10.02.1909- Rixdorfer T.u.F.C. Borussia 08- BSC Freiheit 06 0:3
24.02.1909- Rixdorfer T.u.F.C. Borussia 08 II- BSC Freiheit 06 II 5:1 (nach 60 min durch Freiheit abgebrochen)
07.04.1909- Ankündigung von Saxonia Friedrichshagen- Spiele gegen BSC Freiheit 06 I und II sind vereinbart
22.04.1909- BSC Freiheit 06- B.F.C. Rixdorf, Abteilung Rudow 3:0

Saison 1909-1910 (BSC Freiheit 06, SC Jugendlust 09, SC Berolina Altglienicke 09, AGBC 09)

Zur Beachtung: Ab Sommer 1909 haben wir die Zeitfenster nach der üblichen Saisonstruktur Herbst/Frühjahr aufgebaut, trotzdem keiner der Altglienicker Fußballvereine an derartigen Spielserien der Verbände teilnahm.

Im Jahr 1909 gründeten sich mit dem SC Jugendlust Altglienicke 1909, dem SC Berolina Altglienicke 1909 und dem Altglienicker Ballspiel Club 1909 (01.09.1909) drei weitere Vereine als reine Fußballvereine. Nach den Recherchen in der Zeitschrift "Der Rasensport" kann auch für diese drei Fußballvereine keine Mitgliedschaft in einem Dachverband für die Jahre 1909 und 1910 nachgewiesen werden. Sie führten in diesen Jahren ähnlich wie der BSC Freiheit 06 Gesellschaftsspiele oder Pokal-Turnierrunden durch. Nachfolgende Ergebnisse und Vereinsinformationen haben wir gefunden (Quelle: Der Rasensport 1909, Privatbesitz).

Nachfolgende Gesellschaftsspiele wurden gemeldet:
08.09.1909- BSC Freiheit 06- Johannisthaler Ball Spiel Club 08 I/II 4:1
15.09.1909- Adlershofer B.C. 08- BSC Freiheit 06 2:1 (0:0)
23.09.1909- BFC Preußen II- BSC Freiheit 06 1:1

01.10.1909- Johannisthaler Stern I- SC Berolina Altglienicke 09 4:1
01.10.1909- Johannisthaler Stern II- Altglienicker BC 09 1:0
01.10.1909- Johannisthaler Stern II/III- SC Jugendlust 09 4:0

Zur Beachtung: Das Spiel des AGBC 09 bei Johannisthaler Stern ist das erste gemeldete Spiel des AGBC 09. Da diese Ergebnismeldung in der Zeitung vom 01.10.1909 erfolgte, muss das Spiel im September 1909 stattgefunden haben. Somit datieren wir das Gründungsdatum des AGBC 09 auf den 01.09.1909. Sofern wir ggf. neue Infos haben, werden wir das Gründungsdatum korrigieren.


07.10.1909- BSC Freiheit 06- FC Brandenburgia Berlin 3:2
14.10.1909- BSC Freiheit 06- SC Berolina Altglienicke 09 2:0
In der Zeitschrift vom 21.10.1909 ist zu lesen:
Bewegungsspiel-Club Freiheit Alt-Glienicke: Unsere nächste Sitzung findet am 06.November 09 statt; sämtliche Anmeldungen werden entgegengenommen. Das Lokal ist bei Frau Ww. Witte; Altglienicke Köpenicker Straße 6. Unterschrift Robert Dürre, Alt-Glienicke, Köpenicker Str. 19

24.11.1909- Johannisthaler Ball Spiel Club 08 II- SC Berolina Altglienicke 2:6 (2:0)
16.12.1909- Johannisthaler Stern- SC Jugendlust 09 4:0
Der BSC Freiheit 06 beendete die Spiele um den
Wilhelmsruher Pokal; nachfolgend die Abschlusstabelle dieses Wettbewerbes.

Zur Information: Weiter Pokalturniere ohne Altglienicker Beteiligung waren u.a. Concordia-Pokal Babelsberg, Sommerpokal Borussia1902, Pokalspiele Wacker Cöpenick, Rixdorfer Teutonia-Pokal, Wittenauer Vorwarts-Pokal, Schöneberger Victoria-Pokal, Britannia-Diplomspiele, Pankow 08-Pokal, Centrum-Pokal, Pokal vom Weißenseer F.C. Helvetia.

Von der Frühjahrsserie 1910 sind in den Ausgaben der Zeitschrift "Der Rasensport" nachfolgende Informationen über die Altglienicker Fußballvereine und deren Gesellschafts- und Pokal-Turnierspielen zu finden.

05.01.1910- Johannisthaler Ball Spielclub 08 II- SC Jugendlust 09 5:0 (1:0)
26.01.1910- Lichtenberger Tasmania Jungmannen- AGBC 09 Jungmannen 5:0
26.01.1910- SC Berolina Altglienicke- Lichtenberger S.C. Fortuna II 0:7
09.02.1910- Merkur Grünau II- SC Berolina Altglienicke 2:0
In der Zeitschrift vom 09.02.1910 ist zu lesen:
B.S.C. Freiheit Alt-Glienicke 06. In der am 09.01.1910 stattgefundenen Generalversammlung wurden gewählt- 1.Vorsitzender Otto Hentschel, 2. Paul Hansche; Kass. Willi Ribotzki, Schriftf. Karl Hansche, Spielwart: Emil Graf- Von der Mitgliederliste gestrichen: O.Schneider, E.Hentschel, R.Welsch. Als Vereinslokal wurde das Lokal Ww. Witte wiedergewählt.

23.02.1910- Rixdorfer T.u.F.C. Borussia 08- BSC Freiheit 06 9:1 (6:0)
02.03.1910- Weissenseer F.C. Helvetia- SC Jugendlust 09 4:2
02.03.1910- AGBC 09- BSC Freiheit 06 1:1
09.03.1910- Pankower S.C. Adler- BSC Freiheit 06 (Freiheit nicht angetreten)
09.03.1910- AGBC 09- Cöpenicker F.C. 09 7:1
16.03.1910- Wilmersdorfer F.C. Eintracht- SC Jugendlust 09 8:0
24.03.1910- Gesundbrunnen F.C. Hohenzollern- AGBC 09 4:5
24.03.1910- AGBC 09 II- Rudower F.C. 0:3
01.04.1910- Wacker Cöpenick- SC Jugendlust 09 5:0
In der Zeitschrift vom 01.04.1910 ist zu lesen:
S.C. Jugendlust Altglienicke 1909. Die I. und II. Mannschaft hat noch spielfreie Sonntage und bittet um Aufforderungen. Vereinslokal: Ferdinand Richter, Alt-Glienicke, Rudower Straße 34.

06.04.1910- Merkur Grünau- SC Berolina Altglienicke 5:0
06.04.1910- Mariendorfer B.C. II- BSC Freiheit 06 II 6:1 (6:0)
04.04.1910- Lichtenberger Tasmania Jugend- AGBC 09 Jugend 7:1 (Rückspiel 6:1 für Lichtenberg)
04.04.1910- Gesundbrunnen F.C. Hohenzollern 1909- AGBC 09 3:4
13.04.1910- Wacker Cöpenick- SC Berolina Altglienicke 9:1
13.04.1910- SC Jugendlust 09- BSC Freiheit 06 II 5:3 (Rückspiel 4:3 für Jugendlust)
13.04.1910- BSC Freiheit 06 II- Mariendorfer B.C. I/II 2:6
20.04.1910- Hertha Gesundbrunnen (ist nicht die spätere Hertha BSC)- AGBC 09 4:1
Ab dem 01.04.1910 beginnen die Spiele um den Pokal des Adlershofer Ballspiel Clubs 08, an denen der SC Jugendlust 09 teilnimmt.

27.04.1910- AGBC 09 II- SC Berolina Altglienicke I/II 3:2 (0:2)
24.04.1910- AGBC 09 Jugend- Wacker Cöpenick I,II und Jugend 1:3
04.05.1910- Friedrichshagener S.C. Saxonia II- AGBC 09 II 2:4 (2:1)
11.05.1910- S.C. Burgund Kaulsdorf- SC Berolina Altglienicke 7:0
11.05.1910- AGBC 09- Gesundbrunnen F.C. Hohenzollern 1909 7:1
11.05.1910- AGBC 09 II- Gesundbrunnen F.C. Hohenzollern 1909 II 2:5
11.05.1910- Adlershofer B.C. 08 III- SC Berolina Altglienicke II 0:4
19.05.1910- SC Jugendlust 09 II- Germania Lichtenberg 5:1 (0:1)
25.05.1910- VfB 09 Friedrichshagen- AGBC 09 0:4 (0:2)
25.05.1910- Lichtenberger F.C. Preussen- BSC Freiheit 06 20:0 (11:0)
01.06.1910- SC Jugendlust 09- Eintracht Wilmersdorf 2:1
01.06.1910- Adlershofer B.C. 08 kombiniert- AGBC 09 II 6:1
01.06.1910- SC Jugendlust 09 II- AGBC 09 Jugdend 3:3

In der Zeitschrift vom 01.06.1910 ist zu lesen:
Alt-Glienicker B.C. Am Sonnabend, dem 04.Juni 1910, findet unsere nächste Monatsversammlung in unserem Vereinslokal von Karl Höft, Köpenickerstr. 33, statt. Unsere II.Mannschaft und Jugendmannschaft haben spielfreie Sonntage. Aufforderungen nimmt entgegen Paul Reschke, Rudower Straße 78

08.06.1910- Britannia Tempelhof- SC Berolina Altglienicke 10:1
08.06.1910- B.S.C. Brandenburgia- AGBC 09 3:1
08.06.1910- Pankower S.C. Adler II/III- AGBC 09 II 2:1
08.06.1910- Pankower S.C. Adler I/II- AGBC 09 Jugend 9:0 (4:0)
15.06.1910- Pankower S.C. Adler Jugend- AGBC 09 Jugend 9:1
23.06.1910- Adlershofer B.C. 08 III - SC Berolina Altglienicke I/II 5:3
23.06.1910- AGBC 09- Lichtenberger F.C. Preussen- 1:1 (Rückspiel 1:0 für Lichtenberg)
23.06.1910- AGBC 09 II- Wacker Cöpenick II 5:1
23.06.1910- Johannisthaler B.C. 08- SC Berolina Altglienicke 7:0

Saison 1910-1911 (BSC Freiheit 06, SC Jugendlust 09, SC Berolina Altglienicke 09, AGBC 09)

Die neuen Spielserien der Verbände beginnen jeweils am 01.07.1910. Die Altglienicker Fußballvereine schließen sich auch in dieser Serie keinem Verband an und führen verbandsfreie Gesellschafts- und Pokal-Turnierspiele durch.

01.07.1910- AGBC 09 II- S.C. Freiheit Baumschulenweg 2:3
01.07.1910- AGBC 09 Jugend- SC Jugendlust 09 (Jugendlust nicht angetreten/wahrscheinlich noch im FDGB-Urlaub)
07.07.1910- Merkur Grünau II- AGBC 09 I/II 3:1
07.07.1910- Merkur Grünau Jugend- AGBC 09 Jugend/II 0:3
07.07.1910- Germania Lichtenberg- SC Jugendlust 09 5:1
07.07.1910- Britannia Tempelhof- SC Berolina Altglienicke 15:1 (7:1)
14.07.1910- AGBC 09- Berliner S.C. Askania 1908 3:2
21.07.1910- Teutonia Rixdorf 1910- AGBC 09 II 10:2
21.07.1910- BSC Freiheit 06 II- Fortuna Stralau II 5:3 (1:0)
04.08.1910- Berliner S.C. Askania- AGBC 09 7:1 (0:1)
04.08.1910- SC Berolina Altglienicke- Triton Reinickendorf 0:10
11.08.1910- Fortuna Cöpenick- SC Berolina Altglienicke 3:2
11.08.1910- AGBC 09- B.F.C. Brandenburgia 3:0
18.08.1910- Merkur Grünau- SC Jugendlust 09 19:1 (10:0)
18.08.1910- Merkur Grünau II- AGBC 09 9:0 (5:0)
18.08.1910- Merkur Grünau Jugend- AGBC 09 Jugend 4:0
25.08.1910- B.F.C. Normannia- BSC Freiheit 06 3:0 (1:0)
08.09.1910- AGBC 09- VfB Friedrichshain 1909 3:0
15.09.1910- AGBC 09 Jugend- Meteor Oberschöneweide Jugend 22:1
01.10.1910- AGBC 09- Reinickendorfer S.C. Halley 14:0
01.10.1910- AGBC 09 Jugend- Cöpenicker Freiheit Jugend 3:0
13.10.1910- Teutonia Rixdorf- AGBC 09 4:1
Am 13.10.1910 wird vom AGBC 09 für den 30.10.1910 das 1.Stiftungsfest des Vereins bei Haberechts angekündigt. Dieses Stiftungsfest wurde nicht am unmittelbaren Gründungsdatum durchgeführt, da wir bisher recherchierten, dass das Gründungsdatum im September 1909 liegen muss (unsere Annahme bisher- 01.09.1909). Vielleicht kam man erst später auf die Idee ein Stiftungsfest zu orgnisieren oder es gab organisatorische Probleme.

Weitere Gesellschaftsspiele wurden gemeldet:
26.10.1910- Wacker Cöpenick- AGBC 09 5:3 (3:1)
02.11.1910- Venus Cöpenick- SC Jugendlust 09 8:1
17.11.1910- F.C. Teutonia Rahnsdorf 09- AGBC 09 4:1
24.11.1910- AGBC 09- Friedrichshagener Bewegungs Spielclub 8:0 (nach 60 min abgebrochen)
24.11.1910- BSC Freiheit 06- Berliner Fußball Verein Ost 5:0 (nach 70 min wegen Dunkelheit abgebrochen)

Am 24.11.1910 wird die Abschlusstabelle des Pokal-Turniers vom Adlershofer B.C. 08 veröffentlicht. Dieser Wettbewerb begann am 01.04.1910 und wurde abweichend zu den Spielserien Herbst/Frühjahr im Kalenderjahr durchgeführt.

Weitere Gesellschaftsspiele wurden gemeldet:
01.12.1910- Merkur Grünau- AGBC 09 5:5 (Rückspiel 5:4 für AGBC 09)
01.12.1910- B.F.C Burgund II- AGBC 09 kombiniert 7:3
08.12.1910- BSC Freiheit 06- AGBC 09 0:2
15.12.1910- SC Jugendlust 09- BSC Freiheit 06 3:1
In der Ausgabe vom 22.12.1910 gibt der BSC Freiheit 06 bekannt, dass er ein Pokalturnier organisieren möchte und fordert verbandsunabhängige Vereine auf teilzunehmen.

29.12.1910- Johannisthaler B.C. 08- SC Jugendlust 09 4:1

In den Ausgabe vom 04.01.1911 und vom 19.01.1911 wiederholt der BSC Freiheit 06 seine Aufforderung vom 22.12.1910 zur Turnierteilnahme. Dabei gibt er bekannt, dass er Mitglied des A.A.B.D. ist. Wir gehen davon aus, dass diese Abkürzung für Arbeiter Athleten Bund Deutschlands steht. Damit hätte sich per 01.01.1911 der BSC Freiheit 06 als erster Altglienicker Fußballverein einem Dachverband angeschlossen.

In der Zeitschrift "Der Rasensport" vom 11.01.1911 gibt der AGBC 09 bekannt:
In der am 08.Januar stattgefundenen Generalversammlung fanden folgende Wahlen statt. 1.Vorsitzender: Karl Höft , 2. Robert Dürre, Schriftführer: Paul Reschke, Kassierer: Paul Hasche, 1.Kapitän: Wilhelm Parchim, 2. Hermann Reschke, Kapitän der Jugendmannschaft: Fritz Zoll, Jugendleiter: Reinhold Dix, Zeugwart: Reinhold Dürre. Als Schiedsrichter fungieren die Kollegen Paul Reschke und Albert Lobecke. Spielaufforderungen sind zu richten an Paul Reschke.

Weitere Gesellschaftsspiele werden gemeldet:
26.01.1911- B.S.C. Eintracht 1910- SC Jugendlust 09 3:2
26.01.1911- AGBC 09 II- Cöpenicker Freiheit 4:1
09.02.1911- B.S.C Eintracht 1910- SC Jugendlust 4:4
16.03.1911- Askania Cöpenick II- AGBC 09 II 13:0

Das Turnier des BSC Freiheit 06, welches am 04.01.1911 und am 19.01.1911 angekündigt wurde, beginnt am 05.02.1911. Es wird als Turnier des Arbeiter Athleten Bundes bezeichnet. Es beginnt mit den vier Mannschaften BSC Freiheit 06, SC Jugendlust 09, Vorwärts Lichtenberg und dem Johannisthaler B.C. Am 09.03.1911 gibt Germania Hohenschönhausen bekannt, dass man in dieses Pokalturnier einsteigen wird. Die nachfolgende Tabelle aus Sicht des BSC Freiheit 06 stammt von Ende März 1911.
Im Laufe des Jahres 1911 melden für dieses Turnier noch der B.F.C. Burgund, Britannia Tempelhof und der Weissensser F.C. Vorwärts nach. Ein Abschlussstand des Pokalwettbewerbes wurde nicht veröffentlicht.

Weitere Ergebnisse von Gesellschaftsspielen Altglienicker Fußballvereine waren:
27.04.1911- AGBC 09 II- Teutonia Rixdorf II 8:2
10.05.1911- AGBC 09- SC Jugendlust 09 4:1
10.05.1911- AGBC 09 II- SC Jugendlust II 8:1
31.05.1911- B.F.C. Burgund- BSC Freiheit 06 1:1
31.05.1911- AGBC 09- SC Jugendlust 09 4:2
28.06.1911- Adlershofer B.C. 08 Jugend- AGBC 09 Jugend 5:3

Spiele des SC Berolina Altglienicke 09 sind im Jahr 1911 nicht mehr zu finden. Wir gehen davon aus, dass sich der Verein Ende 1910 augelöst hat.

Die Spiele der Verbände in der Saison 1910-1911 enden am 30.06.1911. Gesellschaftsspiele oder ausgeschriebene Pokal-Turniere von verbandsfreien Vereinen gingen Saison übergreifend weiter.

Information über den beginnenden Wettspielbetrieb im Rahmen des Arbeitersports:
Quellen: Christian Wolter, Der Arbeiterfußball in Berlin und Brandenburg 1910-1933, Arete-Verlag 2015 (Wolter, AF)

In (Wolter, AF) ist zu finden, dass sich in Berlin-Brandenburg die Groß-Berliner Fußballspieler-Vereinigung konstituiert, die am 20.11.1910 ihren ersten Spieltag durchführte. Bei den acht gemeldeten Mannschaften waren keine Altglienicker Arbeitervereine dabei.

Saison 1911-1912 (AGBC 09)

Am 29.04.1911 vereinigten sich auf Drängen des Deutschen Fußball Bundes die regionalen Fußballverbände Märkischer Fußball Bund (M.F.B.) einschl. seines Unterverbandes Berliner Ballspiel Bund (B.B.B.), der Verband Berliner Athletik Vereine (V.B.A.V.) und der Verband Berliner Ballspielvereine (V.B.B) zum Verband Brandenburgischer Ballspielvereine (V.B.B.). Der V.B.B. wurde der Dachverband vieler Fußballvereine aus Berlin, der Provinz Brandenburg und der Neumark.
Hinweis: Wir vermuten, dass man den Verbandsnamen so wählte, dass man die Bezeichnung V.B.B. vom Verband Berliner Ballspiel Vereine übernehmen konnte. Der Verband Berliner Ballspiel Vereine war der größte Gründungsverband im neuen V.B.B.

Zur ersten Saison des V.B.B. 1911/1912 trat der AGBC 09 am 01.07.1911 dem Verband bei und meldete zwei Männermannschaften. In der Zeitschrift "Der Rasensport" haben wir den damaligen Spielerkader für diese Spielserie gefunden. Leider ist die Qualität des Zeitungsausschnittes sehr schlecht. Wir wollen ihn aber aus Gründen der Historie mit aufnehmen. Die Namen sind nachfolgend nochmal lesbar aufgelistet. Mit dem Beitritt des AGBC 09 zum V.B.B. endeten am 30.06.1911 seine offiziellen Vergleiche gegen die anderen Altglienicker Fußballvereine, denn der V.B.B. gestattete seinen Mitgliedsvereinen nur den Spielbetrieb untereinander.

Vorstehend zu lesen, meldete der Altglienicker BC 09 am 05.07.1911 folgende Spieler für den Spielbetrieb beim V.B.B. an:

Hermann Reschke, Karl Sommerfeld, Karl Höft, Albert Höft, Reinhold Haase, Wilhelm Farchman, Paul Reschke, Reinhold Dürre, Robert Dürre, Reinhold Dix, Oskar Dix, Otto Lydekat, Paul Haschke, Paul Welsch, Otto Schliefke, Ribotzki, Karl Lemke, Willi Sommerfeld, Willi Langner, Paul Rauch, Gerhard Müller, Karl Voigt, Paul Sadowski, Paul Briske, Reinhold Thiel, Ewald Herfert, Paul Schulze, Johann Manthey, Hermann Reschke, Otto Dietze, Fritz Zoll, Fritz Hannemann, Wilhelm Grade, Wilhelm Schwitzke, Bruno Sadowski, Wilhelm Fischer, Karl Woidt, Julius Haberecht, Karl Sturm, Karl Riegert, Erich Schröder, Erich Reschke, Hermann Köthke, Karl Nugk, Hermann Springmann, Albert Lobecke, Paul Latzke

Erster Abteilungsleiter war Karl Höft.

Am 12.07.1911 besteitet der AGBC 09 ein Vorbereitungsspiel und unterliegt beim C.F.C. Triton mit 5:0.
Am 02.08.1911 erscheinen die Ansetzungen für die Saison 1911-1912. Der AGBC 09 wird in den Spielkreis Oberspree, Neukölln, Lichtenberg, Fürstenwalde eingereiht.
Am 16.08.1911 meldet der AGBC 09 die Spieler Franz Bachen, Otto Peters, Oskar Ernecke, Hermann Ebel nach.
Am 23.08.1911 meldet der AGBC 09 die Spieler Kubern, Adolf Ostwald, Erich Prieß, Ludwig Koss nach. Abgemeldet wird Reinhard Thiel.
Am 04.09.1911 trägt der AGBC 09 sein erstes Punktspiel aus. Zu Hause erreicht man gegen Hertha Lichtenberg ein 3:3.
Am 25.09.1911 meldet der AGBC 09 die Spieler Gustav Sturm, Alfred Pukaus, Alfred Wander und Otto Krotschinski nach.
Am 27.09.1911 wird eine zweite Männermannschaft durch den AGBC 09 nachgemeldet. Die Mannschaft wird in die 2.Klasse Abteilung A eingereiht.
Am 12.10.1911 werden die Spieler Otto und Willi Jurisch nachgemeldet.

Herr Peter Weinmar aus den Niederlanden hat unsere Seite gefunden und konnte uns die Abschlusstabelle der 1.Mannschaft für die Spielserie 1911-1912 zur Verfügung stellen. Dank je well ! Nachfolgend noch die Abschlusstabelle der 2.Mannschaft. Aus der Tabelle der zweiten Mannschaft kann man erkennen, dass der Spielbetrieb regional gegliedert durchgeführt wurde. Das erinnert ein wenig an die Kreisfachausschüsse des Berliner Fußball Verbandes im ehemaligen Ostberlin.

Saison 1911-1912 (BSC Freiheit 06, SC Jugendlust 09)

Der BSC Freiheit 06 und der SC Jugendlust 09 spielen bis September 1911 das Pokal-Turnier des A.A.B.D. zu Ende, welches am 05.02.1911 begonnen wurde. Endergebnisse dieser Pokalrunde liegen uns nicht vor. Ab Juli 1911 führen beide Vereine weitere Gesellschaftsspiele durch.

12.07.1911- Stralauer F.K. Fortuna- SC Jugendlust 09 4:4
23.08.1911- SC Jugendlust 09- Askania Biesdorf 10:1 (6:0)

Am 04.10.1911 schreibt der Adlershofer B.C. 08 ein neues Pokal-Turnier für verbandsfrei Vereine aus. (Hinweis: Der ABC 08 wurde für die Saison 1911-1912 nicht in den V.B.B. aufgenommen). An diesem Turnier nehmen teil: ABC 08 I und II, SC Jugendlust 09 I und II, Merkur Grünau I und II, Phönix Wildau, Viktoria Zeuthen I und II. Später nimmt auch eine Mannschaft des BSC Freiheit 06 an diesem Turnier teil.

11.10.1911- Union Charlottenburg- BSC Freiheit 06 2:4
18.10.1911- Der BSC Freiheit 06 schreibt ein "Freiheit-Turnier" aus. Einige Ergebnisse der ersten Runden dieses Turniers liegen vor. Wir denken jedoch, dass dieses Turnier begonnen aber nicht bis zum Ende durchgeführt wurde, da sich der BSC Freiheit 06 später am Turnier des ABC 08 beteiligte.

01.11.1911- Libertas- BSC Freiheit 06 3:3
01.11.1911- Concordia Eichwalde- SC Jugendlust 09 1:7
06.12.1911- Merkur Grünau- SC Jugendlust 09 11:3

Am 26.12.1911 spielt eine Auswahlmannschaft der ABC-Turnierteilnehmer gegen den ABC 08. Von den Altglienicker Vereinen sind dabei: Tor- Walter (BSC Freiheit 06), Kaatz (SC Jugendlust 09), Löbecke (SC Jugendlust 09), Drabe (SC Jugendlust 09). Das Ergebnis ist nicht bekannt.

Das Pokal-Turnier des ABC 08 wurde ab Januar 1912 fortgesetzt. In der Zeitschrift "Der Rasensport" vom 24.01.1912 findet man eine Abschlusstabelle der 1.Serie dieses Turniers. In dieser Tabelle sind die Vereine Freiheit (BSC Freiheit 06) und Jugendlust (SC Jugendlust 09) zu finden. Hinweis: In der Tabelle liest man für Jugendlust das nette Wort "Jagdlust".... hat auch was!

Das ABC-Pokal-Turnier wird in den Monaten Februar und März 1912 fortgesetzt. Es gibt jedoch in der Zeitschrift Rasensport immer weniger Ergebnismeldungen. Am 21.02.1912 findet man im Rasensport seitens ABC einen Aufruf auf Weiterführung des ABC-Pokals.

Am 06.03.1912 gibt der Rasensport bekannt, dass der ABC 08 ab sofort an den Verbandsspielen des V.B.B. teilnehmen darf. Vielleicht gab es ab diesem Zeitpunkt terminliche Probleme bzw. der ABC 08 konzentrierte sich mehr auf die Verbandsspiele.

Eine letzte Ergebnismeldung vom ABC-Pokal erscheint seitens ABC 08 am 13.03.1912. Dort wird auch noch ein Ergebnis des BSC Freiheit 06 vom 03.03.1912 gemeldet. Eine Abschlusstabelle oder einen Abschlussbericht über die 2.Runde des ABC-Pokals haben wir nicht mehr gefunden.

In der Zeitschrift "Der Rasensport" vom 05.06.1912 wird bekannt gegeben, dass sich der BSC Freiheit 06 und der SC Jugendlust 09 zur Sport Vereiniung Altglienicke 06 vereinigt haben. Wir denken, dass diese Vereinigung am 01.06.1912 erfolgt ist. Damit hören diese beiden Verein auf zu exisitieren und es gibt ab Juni 1912 in Altglienicke nur noch zwei Fußballvereine/Fußballsparten; neben der neu gegründeten SV Altglienicke 06 nur noch den Altglienicker Ball Spiel Club 09.

Information über den Wettspielbetrieb im Rahmen des Arbeitersports:
Quellen: Christian Wolter, Der Arbeiterfußball in Berlin und Brandenburg 1910-1933, Arete-Verlag 2015 (Wolter, AF)

In (Wolter, AF) kann man lesen, dass die zweite Serie der Groß-Berliner Fußballspieler-Vereinigung im Oktober 1911 mit 25 Mannschaften begann. Es wurde eine Nord- und eine Südgruppe gebildet. Zu diesen Mannschaften gehörten keine Altglienicker Mannschaft.

Einleitung | 1906-1912 | 1913-1914 | 1915-1919 | 1920-1922 | 1923-1925 | 1926-1929 | 1930-1933 | 1934-1937 | 1938-1945(1) | 1945(2)-1951 | 1952-1955 | 1956-1959 | 1960-1965 | 1966-1969 | 1970-1975 | 1976-1981 | 1982-1987 | 1988-1991 | 1992-1996 | 1997-2000 | 2001-2005 | 2006-2010 | 2011-2013 | 2014-2016 | Daten | Hall of Fame | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü