Chronik-Alterssport

Abteilung Alterssport -Chronik -
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Abteilung Alterssport wurde am 07.05.1976 als damalige fünfte Sektion in der VSG Altglienicke gegründet und ging aus der bestehenden Sektion Gymnastik hervor. Nach dem Scheitern der Sektionsgründungen für Schach, Tischtennis und Faustball in den 50er-Jahren wurde nach langer Zeit wieder einmal eine neue Sektion gebildet. Ziel war es, den älteren Sportfreunden in einer gesonderten Gruppe eine altersspezifische sportliche Betätigung zu bieten. Die Sektion bzw. spätere Abteilung wird eine Konstante im Verein und schließt die Lücke im Seniorensport. Über die Gründung der Sektion Alterssport wird durch den ersten Vorsitzenden in der Vorstandssitzung am 18.06.1976 berichtet.
Unmittelbar nach der Gründung der Sektion beginnt das sportliche Leben. Dazu gehören nicht nur die wöchentlichen Trainingstage in der Übungsgruppe sondern auch gesellige Aktivitäten. Eine große Bedeutung haben dabei die Sportfahrten, die bereits ab dem ersten Jahr der Existenz der Sektion durchgeführt werden. Eine der ersten Fahrten führt die Alterssportler vom 22. bis 23.01.1977 nach Größ Köris, wo es den Mitreisenden so gut gefällt, dass dieses Reiseziel noch häufiger für eine Sportfahrt gewählt wird. Auf dem nachfolgenden Foto von dieser Fahrt nach Groß Köris ist die allgemeine Zufriedenheit deutlich erkennbar. Oben links mit Pudelmütze der damalige 1.Vorsitzenden der VSG- Willy Braune, der einen nicht unerheblichen Anteil an der Bildung dieser Sektion hatte.
In den Vorstandssitzungen des Hauptvereins wird besonders in den ersten Monaten nach der Gründung der Sektion häufig über die Entwicklung der Sektion berichtet. Nachfolgend eine kleine Auflistung ausgewählter Protokollausschnitte.

Auf der Vorstandssitzung vom 07.09.1976 wird über die neue Sektion Alterssport berichtet:
"... Über die Arbeit der Sektion berichtet Spfrd. W.Braune. Seit bestehen der Sektion konnten 19 neue Sportfreunde gewonnen werden. ... stellt die Zentrale für aktive Erholung für die Finanzierung der Übungsleiterin monatlich 50,- M zur Verfügung. Am 15.09.1976 um 20.30 Uhr findet die erste Sektionsversammlung statt. Die Jahresabschlussfeier wird am 04.12.1976 um 20.00 Uhr im Sportheim durchgeführt.... ...Ab dem 01.10.1976 finden die Übungsabende der Sektion Alterssport freitags statt.... Der Vorstand beschließt der Sektion Alterssport für 1976 ein Limit von 400,- M zur Verfügung zu stellen...."
In relativ kurzer Zeit wächst die Mitgliederzahl der Sektion Alterssport, der Trainingsbetrieb und die Finanzierungen können abgesichert werden.

In der Vorstandssitzung am 13.10.1976 wird berichtet, dass die Finanzierung der Sektion Alterssport vollständig von Zentrum für aktive Erholung übernommen wird. Das ist eine schöne Entlastung für den Haushalt der VSG. In der gleichen Vorstandssitzung gibt der Sektionsleiter die nachfolgenden kulturellen Maßnahmen der Sektion Alterssport für 1976 bekannt. Man erkennt, dass unmittelbar nach Gründung der Sektion außer den sportlichen Übungsabenden bereits ein angemessener Kulturplan festgelegt und durchgeführt wird.
- 23.10.1976- Kegeln
- 29.10.1976- Filmabend als Reisebericht
- 09.11.1976- Besuch des sporthistorischen Kabinetts im Jahnsportpark

In der Vorstandssitzung vom 15.02.1977 wird durch den Sektionsleiter berichtet, dass die Fahrt nach Groß Köris vom 22. bis 23.01.1977 (siehe Foto oben) ein voller Erfolg war.

In der Vorstandssltzung vom 16.03.1977 wird bekannt gegeben, dass die Sektion Alterssport die Turnhalle wieder jeweils am Mittwoch benutzen kann. Dieser Mittwoch wird der zukünftige Haupttrainingstag der Sektion.

Auf der Vorstandssitzung vom 13.05.1977 wird von der Sektion Alterssport berichtet: Die Sektion Alterssport hat einen Mitgliederstand von 71 Sportlern, davon wurden 28 Sportler aus anderen Sektionen übernommen; die anderen Sportfreunde konnten neu gewonnen werden. Aus dem Bericht der Sektion geht hervor, dass während des 4.Quartals 1976 und des 1.Quartals 1977 nachstehende Sportgeräte- 1 Gymnastikball, 1 Faustball, 1 Volleyball, 1 Handball und 1 Tamburin mit Schläger verloren gegangen sind. Man sieht also, dass nach dem erfolgreichen Start nicht immer alles gut läuft, wie die Materialverlustmeldung zeigt. Jedoch zeigen die aufgeführten verlorenen Sportgeräte, wie breit das Sportartenangebot der Sektion Alterssport ist.
Nachdem sich die Sektion Alterssport in ihrem ersten Jahr der Existenz stabilisiert hat, werden die Berichte in den Protokollen der Vorstandssitzungen kürzer. In vielen Protokollen findet man allein kleine Auflistungen über durchgeführte Veranstaltungen bzw. über Aktivitäten der Abteilung im Gesamtverein (z.B. Werterhaltung im Rahmen der VMI).

- 30.07.1977- Sommerfest im Sportheim
- 30.09.1977- Meldung: Durchgeführte VMI-Stunden- 280 h
- 15. bis 16.10.1977- Sportfahrt- Osterburg
- 22.10.1977- Sportfahrt- Seelower Höhen
- 03.12.1977- Jahresabschlussfeier

- 20.01.1978- Vergnügen auf der Kegelbahn
- 19.04.1978- Sektion Alterssport will einen Schießstand errichten; der Mitgliederstand beträgt 71 Sportler
- 19.05.1978- Durchführung einer Dampferfahrt mit Gästen des Vorstandes
- 19.08.1978- Durchführung eines Alterssportfestes, bei dem 33 Mitglieder das Sportleistungsabzeichen erwarben,
- 02.12.1978- Weihnachtsfeier
- 20.06.1979- Abrechnung von 156 VMI-Stuinden für 1979
- 04.07.1979- Aufbau des Schießstandes zusammen mit Sektion Fußball
- 20.07.1979- Busfahrt nach Bad Saarow
- 08.03.1980- Treffen der Alterssportler im Saal
- 06.12.1980- Weihnachtsfeier
© VSG Altglienicke e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü